Freeletics Tag 10 & 11: Die doppelte Aphrodite und der beste Shake aller Zeiten



Juhuuuuuu mal wieder Zeit für APHRODITE – und das auch noch an zwei Tagen hintereinander. Kann man sich was Schöneres vorstellen?! Wohl kaum! :D Langsam entwickele ich eine Hass-Liebe zu Burpees. Ich glaube jeder, der Freeletics macht, weiß genau was ich meine!

Das Workout APHRODITE

Vor einiger Zeit musste ich APHRODITE schon einmal „bezwingen“. Damals waren es noch 4/5 Runden. Diesmal war die volle Dröhnung, also 5/5 Runden und das an zwei aufeinander folgenden Tagen angesagt. Hat reingehauen sag‘ ich euch.

  • 50 Burpess
  • 50 Squats
  • 50 Sit Ups

Die Wiederholungen pro Übung haben sich jeweils Runde für Runde um 10 vermindert (heißt: in Runde 2 standen dann 40 Burpees, 40 Squats & 40 Sit Ups auf dem Plan – in der nächsten Runde dann wieder 10 weniger usw.). Am Ende waren es von jeder Übung insgesamt 150 Wiederholungen, die am Ende auch gut gebrannt haben! An Tag 1 hab‘ ich noch relativ lange gebraucht (um die 25 Minuten). Am nächsten Tag hab ich zum ersten mal so richtig versucht das ganze Workout so schnell es geht durch zu ziehen. Am Ende bin ich bei etwas mehr als 20 Minuten gelandet – darauf lässt sich auf jeden Fall aufbauen. :)

Der beste Shake aller Zeiten?!

Freeletics AphroditeZum Frühstück hab‘ ich mir mal wieder einen Shake gemacht – vielleicht der beste Shake aller Zeiten! :D Vorab: Es war die reinste Eiweißbombe mit ordentlich viel Kohlenhydraten und kaum Fett – in meinen Augen von der Verteilung her ein richtig richtig guter Start in den Tag. Zusammengemischt hab ich 500 g Magerquark, 200 ml Kokosnussmilch, 40 g Haferflocken, 30 g Impact Whey Vanilla Geschmack, eine Banane, eine Hand voll gefrorener Beeren, eine Maracuja und drei Tropfen Vanilla FlavDrops. Alles zusammen in den Mixer und ihr habt ein fruchtiges Frühstück, das sich wirklich sehen lassen kann. So beginnt für mich ein guter Tag, an dem Bäume ausgerissen werden können! :D

In Summe hatte der Shake übrigens 94 g Eiweiß, 77 g Kohlenhydrate und nur 7 g Fett – das sind insgesamt 783 Kalorien! Ich hab nicht sofort alles auf einmal getrunken. Etwas ist auch in den Kühlschrank gewandert und wurde dann den Tag über vernichtet. Bald geht’s weiter mit meinem Trainingstagebuch. So lange könnt ihr euch gerne die Sportartikel-Schnapper auf meinem Blog ansehen – würde mich freuen. ;)

Euer Prinz

Mein Freeletics Trainingstagebuch