Freeletics Tag 6: VENUS und gesundes Essen unterwegs



Wieder musste ich etwas Pause machen, weil die verdammt Leiste am zwicken war – ihr könnt euch nicht vorstellen wie lästig das ist! Nach Weihnachten gibt’s auch mal einen Termin beim Physio, damit der sich das mal anguckt und was dagegen tun kann! Sobald ich aber merke, dass es für den Moment etwas besser ist, trainiere ich und ziehe die Freeletic Workouts durch! Als nächstes Stand die gute VENUS auf dem Programm. Hat Spaß gemacht muss ich sagen! ;)

Das Workout VENUS

Wieder mal eine Trainingseinheit bei der der komplette Körper von oben bis unten trainiert und sich nicht auf eine spezielle Muskelgruppe konzentriert wird! Von der Brust, über die Arme und den Bauch bis hin zu den Beinen habt ihr mit diesem Workout alles abgedeckt!

Die Übungen bei VENUS

  • 50 Pushup
  • 20 Situps
  • 50 Squats

In insgesamt 4 Runden musste ich 200 Liegestütze, 80 Situps und 200 Kniebeugen machen! Von der Intensität her absolut im Rahmen! Ein gutes Workout, um den ganzen Körper in Form zu bringen! Mir fällt immer mehr auf, dass bei so gut wie jeder Freeletics-Trainingseinheit Beinübungen mit dabei sind, was ich persönlich richtig gut finde! Durch das Training der Beinmuskulatur werden im Körper mit Abstand die meisten Wachstumshormone ausgeschüttet, was wiederum dazu führt, dass der Rest der Muskeln durch das Training auch schneller wächst! So kann’s sehr gerne weiter gehen! :)

FreeleticsAbends war ich mal wieder mit ein paar Freunden unterwegs und nach nicht allzu langer Zeit haben wir alle mal wieder ordentlich Hunger bekommen! Doch wie so oft ist es, wenn man unterwegs ist, gar nicht so leicht an ein Paar gesunde Kalorien zu kommen! Ein Glück ist uns ziemlich schnell ein veganes Ägyptisches Restaurant aufgefallen – das sollte doch direkt mal ausgetestet werden! Und es hat sich gelohnt sag‘ ich euch! Die Speisekarte war quasi voller Sachen die man mit einem gesunden und fitnessgerechten Lifestyle vereinbaren kann! Gemüse, Tofu-Gerichte, Reis, Kartoffeln, Süßkartoffel, Salate und und und! Für mich gab es am Ende eine riesige Backkartoffel mit einer Tomatensauce, Kichererbsenpürre, Tomaten, Salat, Gurken und Pepperoni! Unglaublich lecker, ich war satt und das auch noch verdammt gesund – hier werde ich ab jetzt garantiert öfter mal einen Abstecher hin machen! ;)

Euer Prinz

Mein Freeletics Trainingstagebuch