Freeletics Tag 7: GAIA, "endlich geht's weiter" und MyFitnessPal



ENDLICH!!! Mehr kann ich gar nicht sagen! Endlich kann ich weitermachen… Meine verfluchte Leiste (ich hab in den vorigen Texten schon leidig davon berichtet) hat mir in den vergangenen Wochen den letzten Nerv geraubt und einen dicken fetten Strich durch jegliche Art von Freeletics Workout gemacht! Immer wieder hab ich’s versucht, konnte meine Einheiten aber jedes mal nach kurzer Zeit abbrechen! Jetzt sind 2 Wochen Zwangspause um und siehe da, gestern nichts gemerkt – die Pause hat wohl gefruchtet! Und gleich ging es mit nem richtig guten Training weiter!

Das Workout GAIA

GAIA ist eine Trainingseinheit die auf jeden Fall den Fokus auf Schnellkraft und Ausdauer legt! In insgesamt 8 Runden musste ich hier 4 verschiedene Übungen wiederholen, bei denen meiner Meinung nach besonders die Schnelligkeit der Wiederholungen im Fokus waren – was teilweise echt gut an die Luft ging! Schön anstrengend war’s! :)

  • 40 Jumping Jacks
  • 30 High Knees
  • 20 Mountain Climbers
  • 10 HH StandUps

Insgesamt 320 Jumping Jacks, 240 High Knees, 160 Mountain Climbers und 80 HH StandUps mussten also absolviert werden – am Ende standen knapp 20 Minuten auf der Uhr! Das bekomme ich definitiv noch besser hin, aber erst mal wollte ich die neuen Übungen sauber durchziehen und mich an die Abläufe gewöhnen! Beim nächsten mal wird dann an einer besseren Zeit gearbeitet! ;)

Kalorien tracken mit MyFitnessPal

FreeleticsAllen von euch, die es mit ihrer Ernährung ein wenig ernster nehmen, kann ich aktuell eine App nur wärmstens empfehlen! Seit 1-2 Wochen benutze ich auf meinem iPhone die kostenlose App MyFitnessPal. Im Grunde ist dies „nur“ ein kostenloser Kalorienzähler, mit dem man seine komplette Ernährung im Blick behalten kann! Zu Beginn definiert man durch die eigene Körpergröße, sein Gewicht, der Art und Menge an Bewegung, die man jeden Tag hat und seinem persönlichen Ziel (abnehmen, Gewicht halten, zunehmen) eine gewisse Anzahl an Kalorien, die man jeden Tag zu sich nehmen sollte! Mit MyFitnessPal habt ihr die Chance ganz unkompliziert nun eure Mahlzeiten zu tracken und genau zu sehen was ihr so den lieben langen Tag an Energie zu euch nehmt! Dafür müsst ihr nicht mal die Nährwerte eurer Speisen im Kopf haben, bloß die grobe Menge solltet ihr schon wissen! Durch eine unglaublich große Datenbank hinter MyFitnessPal findet ihr per Suchbegriff eigentlich alle erdenklichen Lebensmittel – mit genauen Angaben für Kohlenhydrathe, Fett und Eiweiß! Wenn tatsächlich mal etwas nicht in der Datenbank sein sollte (ist mir bisher noch nicht passiert) könnt ihr sogar mit einem, in der App integrierten, Barcode-Scanner den Strichcode der Verpackung scannen und schon bekommt ihr von MyFitnessPal die korrekten Nährwerte geliefert! Magic sag ich euch! :D Hat bei mir bisher immer geklappt und hilft mir defintiv dabei meine Ernährung und optimale Aufteilung meiner Makronährstoffe zu verfolgen! Dafür dass diese App auch noch kostenlos ist, gibt’s von mir gleich 10 dicke Daumen nach oben! Schaut’s euch definitiv mal an! Bis bald!

Euer Prinz

Mein Freeletics Trainingstagebuch