• Folgt mir auf Instagramm

Rezept: Protein French Toast

shutterstock_224924578

0 0 0 0

French Toast, oder auch armer Ritter, ist bereits seit dem römischen Reich bekannt und war früher eine Mahlzeit ärmere Leute, die auf übrig geblieben Lebensmittel zurückgreifen mussten. Heutzutage erfreut es sich auf Grund der Einfachheit riesiger Beliebtheit und wird öfters mal zum Frühstück serviert. Da man es auch eiweißreich zubereiten kann ist es auch eine super Mahlzeit für uns Sportskanonen – zum Beispiel als Frühstück an einem Sonntagmorgen.

Zutaten für euer Protein French Toast

  • 4 Scheiben altes Vollkorntoast
  • 2 Eier
  • 50 ml Milch (1, 5 % Fett)
  • 25 g Proteinpulver

Zubereitung des Protein French Toasts

Wenn ihr kein altes Vollkorntoast da habt, dann toastet es zunächst kurz an, damit das Toast nicht die gesamte Eimasse aufnimmt und weich wird. Mischt das Ei, die Milch und das Proteinpulver in einem flachen Teller zusammen. Wenn ihr Kalorien sparen wollt könnt ihr das Eigelb ganz weg lassen oder nur eines nehmen. Weicht die Toasts in der Flüssigkeit jeweils von beiden Seiten für ein paar Sekunden ein. Erhitzt eine beschichtete Pfanne auf mittlerer Stufe. Fügt etwas Kokosfett in die Pfanne und bratet die Toasts an bis sie goldbraun sind.

Ihr könnt jetzt selber entscheiden wie ihr euer Frenchtoast anrichten wollt. Ihr könnt es mit Früchten und etwas Joghurt garnieren, einfach mit etwas Honig oder Agavendicksaft süßen oder es mit ungezuckertem Apfelmus bestreichen und mit Zimt würzen. Mandel- oder Erdnussmus schmeckt auch hervorragend dazu. Ihr seht selber, es gibt unglaublich viele Möglichkeiten wie ihr mit diesen wenigen Zutaten eine ständig varrierende Mahlzeit kreieren könnt.

Nährwerte

  • ca. 534 Kalorien
  • ca. 47 g Kohlenhydrate
  • ca. 44 g Eiweiß
  • ca. 17 g Fett

Ganz schnell habt ihr euch aus vermeintlichen Resten ein verdammt leckeres Frühstück gezaubert, dass süß ist, bei dem ihr aber keinerlei schlechtes Gewissen haben müsst. Viel Spaß beim ausprobieren! :)

Euer Prinz

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *