• Folgt mir auf Instagramm

Sportliche Vorsätze fürs neue Jahr – Mit diesen 10 Tipps erreicht ihr eure Ziele

0 0 0 0

Silvester ist nicht nur der Start in ein neues Jahr, es ist auch die Zeit, in der sich Leute viel vornehmen. Kein Alkohol mehr, aufhören mit dem Rauchen, weniger Stress im Beruf oder aber auch der Klassiker: mehr Sport treiben. Die Fitnessstudios sind zu Beginn des Jahres wieder voll, sind aber meistens nach ein paar Wochen wieder leer und die Vorsätze vergessen. Damit euch das nicht passiert, habe ich hier 10 Tipps für euch, wie ihr eure sportlichen Vorsätze für’s neue Jahr haltet und so richtig durchstartet.

1. Setzt euch ein konkretes Ziel

Sobald ihr euch entschieden habt und fest davon überzeugt seid, eurem Körper ab dem neuen Jahr etwas gutes zu tun, stellt euch zunächst die Frage: „Was möchte ich erreichen?“. Möchtet ihr Muskeln aufbauen oder abnehmen, mehr Ausdauer haben, generell fitter werden oder euch gesünder ernähren? Dann konkretisiert eure Ziele, indem ihr euch zum Beispiel fragt, wie viel ihr in welchem Zeitraum abnehmen wollt.

2. Plan erstellen, um Ziele zu erreichen

mann_strand_laufen

Erstellt euch einen Plan, wie ihr eure Ziele erreichen könnt. Macht direkt feste Termine aus. Anstatt allgemein zu sagen, dass ihr einfach nur mehr Sport machen wollt, nehmt euch vor zum Beispiel jeden zweiten Tag nach der Arbeit ins Fitnessstudio zu fahren oder eine Runde laufen zu gehen. Anstatt zu sagen „Ich möchte mich gesünder ernähren“, nehmt euch vor nur einmal die Woche Fastfood zu essen oder informiert euch vorab über gesunde Ernährung und stellt einen kleinen Ernährungsplan auf. Wie ihr einen Ernährungsplan zum Abnehmen erstellen könnt, erfahrt ihr übrigens hier!

3. Lasst euch nicht von anderen zu Vorsätzen bringen

Nehmt euch nichts vor, was andere für euch wollen. Bekommt ihr von Außen gesagt, dass ihr ein paar Kilos verlieren solltet, ihr mit eurem Körper aber zufrieden seid und nichts daran ändern wollt, dann lasst euch nicht darauf ein. Ihr müsst es selbst wollen und überzeugt von euren Zielen sein. In diesem Fall müsst ihr allerdings nicht auf das neue Jahr warten. Ihr könnt auch jeden anderen Zeitpunkt im Jahr wählen, um etwas in eurem Leben zu ändern.

4. Setzt euch realistische Ziele und macht nicht zu viel auf einmal

frau_training_gym_243414763

Fangt am besten direkt an den ersten Tagen des neuen Jahres an und macht kleine Schritte. Nehmt euch nicht zu viel auf einmal vor und setzt euch realistische Ziele. Wer bisher noch keinen oder kaum Sport gemacht hat, wird nicht direkt zum Spitzensportler. Schließlich dauert es einige Wochen bis man fitter ist. Versucht eure Ziele Schritt für Schritt zu erreichen, indem ihr kleine Mengen abnehmt oder erst einmal nur kurze Sporteinheiten zweimal die Woche durchzieht und die Trainingsintensität und -dauer erst später erhöht. Nehmt ihr euch zu viel auf einmal vor, ist die Frustration zu groß, wenn es nicht auf Anhieb klappt und ihr gebt schneller auf.

5. Sportsachen kaufen für die Motivation

Kauft euch ein paar neue Lauf- oder Trainingsschuhe, um euch zu motivieren. Stellt sie irgendwo hin, wo ihr sie immer im Blick habt. Irgendwann wird es euch zu schade sie nur rumliegen zu sehen und ihr seid bereit sie endlich zu benutzen.

6. Vorsätze regelmäßig einhalten

Schafft ihr es einige Wochen regelmäßig zu trainieren, wird es irgendwann zur Routine und ihr gewöhnt euch an die Anstrengung. So könnt ihr die Trainingsintensität und die Häufigkeit steigern, was euch zu euren Trainingszielen führt. Dann denkt ihr auch nicht mehr darüber nach euren Vorsatz einzuhalten, sondern entwickelt im besten Fall eine Leidenschaft für das, was ihr tut.

7. Leute in eure Pläne einweihen oder Trainingspartner suchen

shutterstock_195235955

Am besten ist es jemanden aus eurer Familie oder eurem Freundeskreis in eure Pläne einzuweihen. Erzählt ihnen, was ihr konkret geplant habt und sie werden euch immer durch Nachfragen daran erinnern und euch mit Lob motivieren. Noch besser ist es euch einfach einen Trainingspartner zu suchen, der die gleichen Ziele hat wie ihr. So könnt ihr euch gegenseitig motivieren und euch gemeinsam zu festen Zeiten zum Workout treffen.

8. Disziplin, Ehrgeiz und Wille

Disziplin, Ehrgeiz und der Wille sind das A und O eure Vorsätze in die Tat umzusetzen. Ohne wirklich etwas ändern zu wollen, werdet ihr auch nicht von der Couch los kommen. Ihr braucht eine gesunde Portion Disziplin und Ehrgeiz, um das Training über mehrere Wochen durchzuziehen, denn über Nacht wachsen die Muskeln nicht. Am besten wählt ihr eine Sportart, die euch Spaß macht und euch motiviert. Allerdings nützt euch auch zu viel Ehrgeiz nichts, denn wer als Anfänger direkt zu intensiv trainiert ohne Pausen einzuhalten und auf seinen Körper zu hören kann schnell gegenteilige Effekte erwirken.

9. Regeneration nicht vergessen

Übertreibt es mit dem Training nicht und gönnt euch zwischen den Trainingstagen ein wenig Ruhe. Wenn ihr regelmäßig trainiert, braucht euer Körper zwischendurch einen Tag Pause, um sich zu regenerieren. In dieser Zeit baut euer Körper die gewünschten Muskeln auf und erhält eure neue Fitness.

10. Die richtige Ernährung

Nehmt ihr euch vor mehr Sport zu treiben bzw. Muskeln aufzubauen oder abzunehmen, solltet ihr euch auch vornehmen eure Ernährung umzustellen. Denn nur wer seinem Körper die richtigen Nährstoffe liefert, der wird auch optisch positive Ergebnisse zu sehen bekommen. Haltet ihr den Vorsatz zwei Mal die Woche laufen zu gehen, esst dafür aber jede Menge Junkfood, bringt euch der sportliche Vorsatz allein nicht zu eurem Ziel.

frau_jubel_strand_free

Nur weil die meisten Leute ihre sportlichen Vorsätze für’s neue Jahr nicht einhalten, muss das nicht heißen, dass ihr das auch nicht schaffen könnt. Ihr müsst lediglich den Willen haben etwas an eurem Lebensstil zu ändern. Außerdem müsst ihr euch einen Plan aufstellen und ihn in euren Alltag mit einbauen. Nehmt euch nicht zu viel auf einmal vor und fangt klein an. Haltet ihr einige Wochen durch, wird das Training zur Routine und zum festen Bestandteil eures Alltags. So klappt es garantiert mit euch und eurem neuen ICH im Jahr 2016!

 

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.