• Folgt mir auf Instagramm

Ananas als Fettkiller – Mythos oder Tatsache?

0 0 0 0

Süß, lecker, erfrischend und gesund: Die Ananas gilt zu Recht als Königin der Früchte. Sicher habt ihr auch alle schon davon gehört, dass Ananas als Fettkiller eure Abnehmerfolge beschleunigen soll. Gerade jetzt, wo es auf den Sommer zugeht und die Frucht wieder überall angeboten wird, Grund genug für mich, dem Ganzen mal auf die Spur zu gehen: Ananas als Fettkiller – wirklich wahr oder nur einer von vielen Ernährungs-Mythen?

Ananas als Fettkiller – so soll sie die Fettverbrennung anregen

Zunächst einmal der Background: Wieso soll Ananas als Fettkiller funktionieren? Als Grund hierfür wird das Enzym Bromelain, auch als Bromelin bezeichnet, genannt. Es spaltet Milcheiweiß sowie andere Proteine und unterstützt dadurch die Verdauung. Angeblich soll es so Einfluss auf die Fettverbrennung nehmen. Also einfach bei Ananas reichlich zuschlagen, um auf einem easy Way abzunehmen? Schön wär’s! Leider ist Bromelain in eurem Körper nicht wirksam. Es wird nach dem Verzehr direkt verdaut und spätestens im Darm in kleinste Teile zerlegt. Bevor es also im Fettgewebe wirken könnte, ist es längst inaktiv. Die Ananas als Fettkiller zu bezeichnen ist also nicht richtig und gehört ins Reich der Mythen! Weiterer Haken: Der höchste Bromelaingehalt steckt im (in der Regel) holzigen Strunk – den essen die meisten von euch sowieso nicht mit, richtig?!

Ananas: Wenig Kalorien und Fett für eine gesunde Ernährung

Nur weil die Ananas kein Fettkiller ist, heißt das aber nicht, dass ihr sie von eurem Speiseplan streichen solltet! Im Gegenteil, denn ihre inneren Werte können sich sehen lassen: Mit nur 56 Kalorien auf 100 Gramm und nahezu 0 Gramm Fett bietet sie sich defintiv an, um euer Projekt gesund abnehmen zu unterstützen. Außerdem ist die Ananas eine richtige Vitamin C-Bombe und wirkt durch ihren hohen Anteil an Kalium entwässernd – möglicherweise hat das dazu beigetragen, ihr den Ruf als Fettkiller zu sichern. Oder aber ihr hoher Wasseranteil – denn den hat sie definitiv und wie ihr vielleicht wisst, ist viel Wasser unerlässlich für einen reibungslos funktionierenden Stoffwechsel!

Fazit: Ananas – kein Fettkiller, trotzdem gut fürs Abnehmen und die Gesundheit

Halten wir also nochmal kurz fest: Die Ananas als Fettkiller funktioniert nicht, auch wenn ihr wegen ihres hohen Gehalts an dem Enzym Bromelain nachgesagt wird, sie würde die Pfunde purzeln lassen. Trotzdem ist sie eine leckere, gesunde Frucht, die in einer ausgewogenen, gesunden Ernährung regelmäßig vorkommen sollte!
Übrigens: Die Ananas zählt zwar nicht dazu, aber kennt ihr schon diese Fettkiller-Lebensmittel?

Euer Prinz

 

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.