Eiweißpulver Test: Welche Unterschiede gibt es?


Über 80% von euch haben in meinem Artikel über Supplements angegeben, dass ihr vorrangig Proteinpulver als Nahrungsergänzungsmittel nutzt. Wie ich dort bereits erwähnt habe, ist Proteinpulver nicht gleich Proteinpulver. Deswegen zeige ich euch hier nochmal, welche Unterschiede es gibt und stelle euch einige bekannte Marken vor! Alles etwas detaillierter, um euch die Kaufentscheidung etwas einfacher zu machen! Welches Produkt ist für wen geeignet? Was lohnt sich vorallem auch preislich? – All das wird hier beantwortet!

Welche unterschiedlichen Formen von Proteinpulver gibt es?

Ich stelle euch hier mal die 4 bekanntesten Varianten vor – natürlich gibt es noch einige weitere. Doch diese, sind meiner Meinung nach die wichtigsten und auch meistverkauften Arten von Eiweißpulver!

Whey-Protein:

Das beliebteste ist das Whey-Protein. Es liefert euch meist um die 80% Eiweiß – was schon echt ordentlich ist. Das Whey von MyProtein hat zum Beispiel 21g Protein pro 25g Pulver. Die restlichen 20% bestehen aus Fetten und Kohlenhydraten. So kommt ihr pro Shake gemixt mit Wasser (ca. 25-30g Pulver) auf ca. 100 Kalorien – der Wert unterscheidet sich je nach Menge und Geschmacksrichtung minimal.

Kasein:

Als nächstes kommen wir zum Kasein. Kasein ist deutlich dickflüssiger als das Whey – und wird somit von eurem Körper etwas langsamer verwertet! Der Proteingehalt liegt hier minimal höher als eben beim Whey – dafür sind weniger Fette und Kohlenhydrate enthalten. Was die Kalorien angeht, seid ihr auch hier grob bei 100 Kalorien pro Shake – bei 23g Eiweiß!

Isolate:

Dieses Proteinpulver ist wenn man so will die reinste Form. Wie der Name ja auch verrät, ist das Molkeprotein hier „isoliert“ worden. Was das zur Folge hat ist super easy: letztlich habt ihr 90% Eiweiß und eigentlich null Fett sowie minimale Kohlenhydrate – UND keine Laktose! In Sachen Kalorien liegt das Isolate bei grob 90 Kcal/Shake.

Vegane Variante:

Das Produkt setzt sich meist aus Proteinisolat der Erbse sowie Hanfprotein zusammen! Dazu kommen noch einige andere – natürlich Vegane – Zutaten! Außerdem ist das Vegane Proteinpulver Gluten- und Laktosefrei. Perfekt also für alle, die an einer Lebensmittelunverträglichkeit leiden. Diese Variante hat übrigens einen etwas höheren Anteil an Kohlenhydraten. Der Eiweißgehalt liegt hier grob bei 22g und ein Shake hat knapp 120 Kalorien!

Um euren täglichen Eiweißbedarf zu decken, eignen sich eigentlich alle vier Varianten. Da ist es jedem selbst überlassen, zu welcher er greift. Für Leute mit einer Unverträglichkeit, bleibt natürlich nur das Vegane Pulver – aber zum Glück gibt es eben diese Alternative! Ganz wichtig ist einfach, dass ihr die Shakes nur als Ergänzung nehmt. Sie dienen nicht als Ersatz für eure Mahlzeiten. Zudem müsst ihr darauf achten ausreichend Wasser zu trinken, da sonst eure Nieren unter der erhöhten Proteinzufuhr leiden!

Die beliebtesten Marken für Proteinpulver

Der Markt ist voll mit Anbietern – damit ihr euch besser zurecht findet, habe ich euch hier mal die bekanntesten Anbieter rausgesucht! Kurze Info noch: die Preise beziehen sich immer auf 1 Kilogramm Whey-Protein in der Geschmacksrichtung Vanille. Die Preise können im Endeffekt etwas varrieren – je nach Bestellgröße! Ich vergleiche die verschiedenen Marken nur Anhand von Whey, damit es zum einen nicht zu unübersichtlich wird und zum anderen, weil es einfach die beliebteste Form ist! :)

MyProtein

MyProtein dürfte wahrscheinlich allen unter euch ein Begriff sein oder?! Hier bekommt ihr nämlich wirklich alles was ihr braucht – von Sportswear bis hin zu Chia Samen. Natürlich auch Whey-Protein! Preislich ist MyProtein absolut Top. 15,89€ kostet das Kilo Vanille hier – andere Sorten sind sogar oft nochmals günstiger. Wer jetzt denkt: Günstig = schlecht, liegt hier falsch! Die Qualität und der Geschmack sind wirklich stark und auch die Zutaten absolut Top. Ideal für Profis und vorallem auch für Einsteiger!

Eiweißpulver Test

ESN

Das Whey von ESN gehört zu den meistverkauften in Deutschland. Alleine das sagt schon aus: auch hier passt sowohl Qualität, als auch Geschmack! Da kann ich definitiv nicht widersprechen. Auch preislich sieht’s hier absolut gut aus. Das Kilogramm Vanille-Proteinpulver kostet euch hier meist 17,96€. Brauche ich noch mehr zu sagen? Ich glaube nicht. ESN ist ebenso für Einsteiger, als auch für Fortgeschrittene zu empfehlen!

Eiweißpulver Test

Foodspring

Foodspring versucht die Herstellung von Proteinpulver auf höchste Qualität auszurichten! Es wird nur Milch von Weidekühen verwendet – und produziert wird in Deutschland. Zudem wird optimale Löslichkeit und hoher Proteingehalt versprochen. Letzterer kann sich mit 24g auf 30g Pulver absolut sehen lassen. Wer also Wert auf die Umwelt legt und seinem Körper nur die besten Zutaten gönnen will – ist hier an der richtigen Adresse. Allerdings muss man preislich dann einige Abstriche machen. 39,99€ kostet das Kilo in der Geschmacksrichtung Vanille hier.

Eiweißpulver Test

Sunwarrior

Hier kommt, wenn man so will, die einzige kleine „Ausnahme“ im Vergleich. Denn das Warrior Blend Bio Protein ist, wie der Name schon sagt, Veganes Pulver. Also kein Whey. Dennoch ist es hier wichtig zu erwähnen – für eben alle die sich vegan ernähren! Dieses Produkt an sich, bietet die allerbesten Zutaten, welche selbstverständlich alle Biologisch sind. Top-Zutaten bedeuten aber auch einen extremen Preis – 59,98€ pro Kilo sind natürlich happig.

Eiweißpulver Test

Bodylab24

Bodylab24 zählt ähnlich wie MyProtein zu den bekanntesten Anlaufstationen in Sachen Fitnessnahrung – speziell das Whey ist oft verkauft. Warum das so ist, lässt sich hier ebenso schnell beantworten: solide Qualität, guter Geschmack und genialer Preis! 14,95€/kg ist definitiv stark! Damit natürlich auch wieder optimal für Anfänger – aber auch erfahrene Sportler greifen hier oft zu.

Eiweißpulver Test

Rossmann & DM

Ich gebe hier ehrlich zu: Mein erstes Whey habe ich bei Rossmann gekauft. Warum? Weil ich keine Ahnung hatte. Grundsätzlich ist gegen die Hausmarken der beiden Drogerieketten nichts einzuwenden. Doch warum sollte man bei DM und Rossmann zugreifen, wenn andere Anbieter deutlich größere Kundenpools und Geschmacksrichtungen haben? Zudem liegt man hier mit 18,88€ bzw. 19,86€ pro Kilo recht deutlich über anderen!

Eiweißpulver Test

Scitec Nutrition

Wahrscheinlich nicht ganz so bekannt, aber doch bewährt – das Scitec Nutrition Whey Professional. Geschmacklich finde ich persönlich die Produkte noch einmal etwas besser als viele andere. Auch mit Wasser gemixt ist die Konsistenz wirklich lecker. Von den Nährwerten gibt’s kaum einen Unterschied. Preislich allerdings schon – denn das Kilo Whey kostet euch 26,90€!

Eiweißpulver Test

Optimum Nutrition

Das Optimum Nutrition Whey Gold Standard gehört mehr oder weniger in die Kategorie „Premium-Produkt“. Warum? Weil der Eiweißgehalt von 24g einfach richtig gut, und die Qualität top ist. Da man hier preislich mit „nur“ 27,56€/kg auch nicht den Rahmen sprengt, ist das Proteinpulver von Optimum Nutrition definitiv empfehlenswert!

Eiweißpulver Test

Zec+

Zec+ ist vorallem durch die Rap-Szene bekannt geworden. Hier geht es jetzt aber nicht um irgendwelche Musikvorlieben, sondern um das Produkt! Whey Connection Professional heißt das Ganze und bietet euch 31g Eiweiß – aber auf 40g Pulver. Dementsprechend liegt hier die Kalorienanzahl mit 153kcal/Shake etwas höher. Einfach weil mehr Pulver benutzt wird. Mit 25,90€ pro Kilo, ist man hier beim Preis noch im Rahmen.

Eiweißpulver Test

Fazit des Eiweißpulver Tests

Mein Fazit zu der Sache fällt wirklich kurz aus: Eigentlich ist jedes Produkt, auch für jedermann geeignet! Dennoch kann ich euch hier klare Empfehlungen aussprechen. Denn preislich sind MyProtein, ESN & Bodylab24 einfach unschlagbar. Das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt einfach! Das heißt nicht, dass die anderen Marken irgendwie „schlecht“ wären – das auf keinen Fall. Meine Erfahrung zeigt aber, dass hier jeder seine eigenen Erfahrungen machen sollte. Probiert einfach mal ein Produkt aus – falsch machen kann man hier nichts! :)

Euer Prinz