Smoothie Tipps: In 10 Schritten zum perfekten Drink


Gesund & mega easy

Smoothies sind inzwischen bei vielen von euch ein fester Bestandteil im Ernährungsplan. Mit den richtigen Zutaten sind sie echt gesund, schmecken lecker und lassen sich ganz schnell und einfach zubereiten. Gerade jetzt, wo die Sonne brennt, freut man sich doch umso mehr auf die fruchtigen, kalten Drinks, die euch Vitamine spenden, euer Immunsystem auf Trapp halten und eurem Körper das Sonnenbaden erleichtern. Mit diesen 10 Smoothie Tipps gelingt euch immer der perfekte Drink aus Obst und Gemüse.

Smoothie Tipps – Nr. 1: Selbst zubereiten

Bei selbstgemachten Smoothies könnt ihr eure Zutaten selbst wählen und so den Geschmack bestimmen. Außerdem enthalten selbstgemachte Smoothies keine Konservierungsstoffe und keinen Zuckerzusatz – ganz im Gegenteil zu den meisten Smoothies, die ihr im Supermarkt in den Regalen findet. Außerdem könnt ihr richtig frische Früchte und Gemüse nehmen und so viele Vitamine und Mineralstoffe tanken. Wie frisch die Industrie-Smoothies sind, könnt ihr nie wissen…

Smoothie Rezepte findet ihr übrigens im Bereich Rezepte.

Smoothie Tipps – Nr. 2: Gleicher Anteil Obst & Gemüse

Ihr habt vor, euch einen grünen Smoothie zu mixen? Gewöhnt euch langsam dran und übertreibt es bei euren ersten Versuchen nicht direkt mit dem Gemüse und nehmt auch etwas Obst dazu. Wählt lieber ein Mischverhältnis von 60:40 Obst und Gemüse, oder sogar 70:30, um euch an den Geschmack von Blattzeug und anderem Gemüse in eurem Smoothie zu gewöhnen. Nach einer Zeit könnt ihr dann den Obstanteil auf 50% reduzieren bzw. den Gemüseanteil auf 50% erhöhen. Und grüne Smoothies müssen nicht nur grüne Zutaten beinhalten. ;) Ihr könnt auch Möhren oder Rote Beete verwenden oder euch an Tomaten oder rote Paprika trauen. Eurer geschmacklichen Kreativität ist da keine Grenze gesetzt.

Smoothie Tipps – Nr. 3: Nicht zu viele Zutaten

Ihr habt viele Lieblingssorten Obst und Gemüse? Haut nicht zu viele verschiedene Obst- und Gemüsesorten in euren Smoothie.

Sucht euch lieber 2-3 Sorten aus und variiert die Zutaten dafür öfter mal von Smoothie zu Smoothie, damit eure Mischungen auch nach etwas schmecken. Ansonsten habt ihr nur eine unappetitlich aussehende Masse, die keinen guten Geschmack hat, da die Geschmäcker der einzelnen Früchte und Co. in der Masse an Zutaten untergehen.

Smoothie Tipps – Nr. 4: Obst & Gemüse mit viel Flüssigkeit

Für euren Smoothie könnt ihr euch für den Anteil an Flüssigkeit zwischen Wasser, Fruchtsäften oder Milchersatz entscheiden. Mischt genügend mit rein, damit euer Smoothie eine sämige Konsistenz bekommt, aber auch nicht zu viel, damit er nicht zu flüssig wird. Wenn ihr Fruchtsaft nehmen wollt, dann guckt euch vorher mal an, wie einfach ihr gesunde Säfte selber machen könnt. So vermeidet ihr nämlich auch nochmal die Zuckerfalle!

Auch interessant: Wie viel Zucker ist gesund?

Smoothie Tipps – Nr. 5: Superfoods erst zum Schluss

Für den Fall, dass ihr euren Smoothie mit ein paar Superfoods aufpimpen wollt, solltet ihr diese erst zum Schluss hinzufügen. Besonders Superfoods, die in Flüssigkeit aufquellen, wie beispielsweise Chia-Samen, solltet ihr erst am Ende dazugeben und den Smoothie sofort zu euch nehmen, ansonsten habt ihr später einen Brei.

Smoothie Tipps – Nr. 6: Frisch und kühl genießen

Gebt nach Belieben ein bisschen Crushed Ice mit in den Mixer, damit der Smoothie schön kalt wird und dadurch noch besser schmeckt. Selbstgemachte Smoothies haben keine Konservierungsstoffe und halten deshalb nicht so lange wie die aus dem Supermarkt. Deshalb solltet ihr sie am besten direkt oder kurze Zeit nach der Zubereitung zu euch nehmen. Kein Eis parat? Kein Problem: Wählt einfach Tiefkühl-Früchte bzw. -Gemüse statt frischem!

Smoothie Tipps – Nr. 7: Smoothies nicht runterkippen

Oft wird angenommen, dass es sich beim Smoothie um ein gewöhnliches Getränk handelt. Dabei kann so ein Smoothie auch gut eine Mahlzeit, wie zum Beispiel das Frühstück, ersetzen.

Am besten gönnt ihr ihn euch morgens oder 2 Stunden vor bzw. nach einer Mahlzeit, da er sonst schwer im Magen liegt. Lasst euch außerdem Zeit und trinkt ihn nicht zu schnell aus, damit die Sättigung eintritt und euer Körper die Nährstoffe besser aufnehmen kann.

Wenn ihr das Frühstück ersetzen wollt: Frühstücksshakes.

Smoothie Tipps – Nr. 8: Nicht zu lange mixen

Achtet darauf, dass ihr den Smoothie nicht zu lange mixt, da durch die Hitze beim Mixen Vitamine verloren gehen können. Kauft euch dafür lieber einen ordentlichen Standmixer, der die Zutaten in kürzester Zeit pürieren kann. Ihr wollt ja schließlich gesunde Smoothies genießen und keinen nährstoffarmen Brei.

Smoothie Tipps – Nr. 9: Die Zubereitung bestimmt die Qualität

Am besten eignet sich ein leistungsstarker Stand- oder Hochleistungsmixer, um den perfekten Smoothie zu machen. Ein Stabmixer oder schwächere Mixer brauchen länger, um den Mix geschmeidig zu machen, wodurch er schnell erhitzt. Dadurch gehen, wie gerade schon erwähnt, viele Vitalstoffe verloren und es bleiben zum Schluss auch Obst- und Gemüsestücke übrig, sodass ihr den Smoothie eher essen als trinken könnt.

Wenn ihr euch einen neuen Mixer besorgt oder bereits einen habt, achtet darauf, dass dieser auch für eure Wunschzutaten geeignet ist. Wollt ihr härtere Zutaten wie Nüsse hinzugeben, müsst ihr aufpassen, ob euer Mixer das überhaupt bewältigen kann oder ob die Klingen bei zu viel Widerstand den Geist aufgeben und euch im schlimmsten Fall um die Ohren fliegen.

Wenn ihr gerade erst mit dem Smoothies mixen anfangen wollt, dann könnt ihr einen Einsteigermixer nehmen, ansonsten gibt’s auch mittelpreisige Standmixer und für die Smoothie- und Shake-Freaks unter euch auch Profi-Mixer wie diesen.

Smoothie Tipps – Nr. 10: Gesund, aber in Maßen

Smoothie Tipps hin oder her, aber hier noch ein ganz wichtiger Tipp für eure Gesundheit und eure Gains: Zwar sind Smoothies nicht gerade ungesund, sofern ihr sie selbstgemacht habt, aber auch der super gesunde Smoothie sollte nicht eure Hauptnahrungsquelle sein. Zum einen fehlen euch echt die Ballaststoffe, ihr solltet deshalb auch mal einen Apfel oder die Gurke frisch und ganz genießen. Außerdem nehmt ihr über viele Smoothies auch viel Fruchtzucker zu euch und in Mengen ist auch Fruchtzucker ungesund!

Um den perfekten Smoothie zu mixen braucht ihr also nicht viel, lediglich einen guten Mixer, frische Zutaten und dazu noch diese Smoothie Tipps beachten.
Habt ihr die Smoothie Tipps schon am Start gehabt und welcher Smoothie ist euer Favorit? Schreibt mir!

Euer Prinz

PS: Habt ihr übrigens schon das Smoothie-Eis probiert?