Frühstückskuchen: Rezept für einen fitten Start in den Tag



Cake zum Frühstück?! Geht!

Kuchen zum Frühstück – zugegeben, das hat mit gesunder, fitnessgerechter Ernährung auf den ersten Blick so gar nichts gemeinsam. Außer wir sprechen von diesem Fitness-Frühstückskuchen! Der steckt nämlich nicht nur voller Proteine für eure Muskeln, sondern hält durch die komplexen Kohlenhydrate auch noch richtig lange satt. Und ihr könnt ihn sogar am Abend zuvor schon vorbereiten – easy!

Die Zubereitung vom Frühstückskuchen:

  • Den Backofen auf 175 Grad vorheizen!
  • Das Ei mit dem Eiweiß und dem Wasser schaumig schlagen. Whey Protein und Haferflocken hinzugeben und alles gut, aber vorsichtig verrühren. Anschließend die Beeren unterheben.
  • Die Masse in eine Silikonbackform geben – so spart ihr euch das Fett. Alternativ könnt ihr natürlich auch eine normale Backform mit etwas Kokosöl einpinseln.
  • Den Frühstückskuchen auf mittlerer Schiene etwa 25 Minuten backen, abkühlen lassen und genießen.

Mein Tipp: Ihr könnt natürlich mit Früchten und verschiedenen Geschmacksrichtungen des Proteinpulvers herumexperimentieren, so schmeckt der Frühstückskuchen immer anders – hat dann aber mit der Zugabe von anderen Früchten und Co. andere Nährwerte.

Was sagt ihr zu diesem Start in den Tag? Schmeckt euch der Fitness-Frühstückskuchen genauso gut wie mir?

Euer Prinz

PS: Hier gibt’s noch mehr proteinreiches Frühstück.