• Folgt mir auf Instagramm

Flying Uwe – der Mann hinter dem YouTube-Star

Flying Uwe

0 0 0 0

Er gilt als alter Hase auf dem deutschen Fitness-YouTuber-Markt: Flying Uwe. Wer hinter dem Synonym steckt, wie sich Flying Uwe ernährt, wie sein Trainingsplan aussieht und alles, was ihr sonst noch über den Fitness-Junkie wissen müsst, erfahrt ihr hier!

Flying Uwe – Wer ist der YouTube-Star?

Flying Uwe heißt mit bürgerlichem Namen Uwe Schüder und gilt mittlerweile als bekannstester und erfolgreichster deutscher YouTuber der Kategorie „Sport“ in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Kein Wunder: Mit über 1.130.000 Abonnenten und mehr als 212 Millionen Videoaufrufen setzt Flying Uwe hohe Maßstäbe.

Endlich wieder Training in #LA 😍🤘🏻

Ein Beitrag geteilt von Uwe Schüder (@flyinguwe) am

Uwe Schüder wurde 1987 in Hamburg geboren und machte nach der Schule eine Ausbildung zum Maler und Lackierer. Der 30-Jährige lebt mit seiner zweijährigen Tochter Skylar und Lebenspartnerin Mina noch immer in Hamburg-Harburg.
Seinem gelernten Beruf geht Flying Uwe längst nicht mehr nach. Stattdessen modelt er, gibt Kampfkurse und dreht Videos. Anfangs drehte sich auf seinem YouTube Kanal „flyinguwe“ noch alles um Sport, Ernährung und Fitness, doch längst gewährt er seinen Followern Einblicke in sein Privatleben. Seit Juli 2015 startet er zudem mit seinem Kanal „flyinguweGaming“ durch, auf dem er seiner zweiten Leidenschaft, dem Zocken, nachgeht.


2010 nahm Uwe Schüder an der zehnten Staffel von Big Brother teil, was ihm auch außerhalb der Fitnessszene zahlreiche Fans einbrachte.
Auch in der Autotuning-Szene ist Flying Uwe kein unbeschriebenes Blatt: Obwohl er kein bekennender Fan von schnellen Karren ist, fährt der YouTube-Star einen getunten Chevrolet Camaro SS, den er 2011 aus Kanada reimportierte und für den er mit 25 Jahren extra den Führerschein machte. Auslöser war der Kinohit Transformers – Flying Uwe verliebte sich so in Bumblebee (vereinfacht gesagt: Das Auto des Hauptdarstellers), dass er unbedingt auch so eins haben wollte.
Kurz: Flying Uwe ist nicht wie jeder x-beliebige Fitness-YouTuber, sondern individuell – eben getreu seinem Motto, pass dich nicht an, mach dein eigenes Ding!

Vom Kampfsportler zum Fitness-YouTuber: Flying Uwes Online-Karriere

Jeder hat mal klein angefangen – das gilt für Flying Uwe genauso wie für jeden anderen. Begonnen hat seine YouTube-Karriere mit einem, wie er selbst sagt, unprofessionellem Video, in dem er als 17-Jähriger auf einer Wiese Kung-Fu-Tricks zeigte, seine große Leidenschaft seit seinem 14. Lebensjahr. Hier ein Beispiel für ein solches „unprofessionelles Wiesen-Video“:

Da dieses sehr gut ankam, folgten Ernährungs- und Trainingstipps und viele weitere Videos mit Kung-Fu-Stunts, aber auch Videoserien wie beispielsweise „Uwes Fragekiste„, in der er vor der Kamera herumblödelt.
Wie viele andere Fitness-YouTuber hat auch Flying Uwe ein eigenes Trainingsprogramm für seine Follower. Was ihn aber abhebt: Das Ganze ist komplett kostenfrei! „Fitness Basics“ heißt es und ist eine Art YouTube-Videoreihe, in der der Sportler sein Wissen rund um Ernährung und Sport preisgibt.
Seine Videos kamen so gut an, dass Flying Uwe mittlerweile – unter anderem – von ihnen leben kann: Diverse Firmen lassen zu Beginn der Clips Werbung laufen, wofür sie an YouTube zahlen. Die Videoplattform gibt dann einen Teil der Einnahmen an den Künstler weiter.
Eigenen Angaben zufolge decken sich diese Einnahmen ungefähr mit seinem Gehalt als Maler und Lackierer, aber durch weitere Kooperationen wie Affiliates oder Sponsoring lebt Flying Uwe von seinem ehemaligen Hobby nun sogar besser als von seinem Ausbildungsberuf.

Mehrere Stunden Sport täglich – Flying Uwes Trainingsplan

Seine Liebe zum Kampfsport führte Flying Uwe 2006 zum Fitnesstraining: Um seine Explosivkraft und Funktionalität beim Kampftsport zu verbessern, fing Flying Uwe mit regelmäßigen Gym-Besuchen an. Zunächst trainierte der damals 19-Jährige recht planlos und nach Lust und Laune, bis ihn ein Freund in die Basics des Fitnesssports einweihte. Anders als beispielsweise Bühnen-Bodybuilder war es nie Uwes Ziel, sich große Muskelberge anzutrainieren – seine körperliche Transformation war eher ein netter Nebeneffekt. Flying Uwe wiegt bei einer Körpergröße von 178 cm rund 77 Kilogramm – kein Wunder, dass er neben seiner YouTuber-Tätigkeit auch modelt, beispielsweise für die Gymwear-Marke Smilodox, auch bekannt als Butz Digger, an der er auch Anteile besitzt. By the way – die Teile von Smilodox ,die ihr hier kaufen könnt, sind wirklich nice. Klickt euch ruhig mal durch!

Die neuen Tüten für den @smilodox Store sind am Start 💪 #Butz #smilodox #ButzDigger

Ein Beitrag geteilt von Uwe Schüder (@flyinguwe) am


Flying Uwes Trainingsplan ist heftig: Vier bis fünf Stunden knallhartes Workout stehen täglich auf seiner To-do-Liste. Morgens startet der YouTuber seinen Tag nüchtern mit seinem Fitness-Training, abends (und teilweise zusätzlich mittags) steht dann sein Kung-Fu-Training an. Kein Wunder, dass er 2009/2010 den Titel als „Mister Hamburg“ einheimsen konnte.
Reine Cardio-Einheiten stehen bei Flying Uwe übrigens gar nicht auf dem Zettel – Kampfsport ist sein Ausdauertraining!
Ihr wollt mehr über Flying Uwes Trainingsplan, zum Beispiel seine Übungen, wissen? Dann schaut euch mal seinen YouTube-Channel an. Hier ein paar kleine Einblicke:

So sieht Flying Uwes Ernährung aus

Wie bereits gesagt, ist Flying Uwe kein Bühnen-Bodybuilder. Sein Ziel: Nicht zu dünn sein und enorme Kraft aufzubauen. Kein Wunder, dass sich seine Ernährung daher vom üblichen Kalorienzählen und Co. unterscheidet. Generell ernäht der Kampf- und Fitnesssportler sich seit Jahren Low Carb, also proteinreich und kohlenhydratarm, und ergänzt seine täglichen Mahlzeiten mit einigen Nahrungsergänzungsmitteln. Mittlerweile hat er sogar seine eigene Supps-Marke Neosupps. Kalorien zählt er nicht und auch von Diäten will er nichts wissen.


Flying Uwe bezeichnet sich selbst als „kein Phasensportler“, was heißt, dass sowohl sein Training als auch seine Ernährung über das Jahr hinweg einheitlich bleibt und nicht wie bei vielen Kraftsportlern in Aufbau-, Diät- und Definitionsphase unterteilt ist.
Ihr wollt mehr über die Ernährung von Flying Uwe wissen? Dann empfehle ich euch sein Fitness-Kochbuch „Body Kitchen, das er gemeinsam mit seinen Fitness-YouTuber-Kollegen Rafael McStan und Flavio Simonetti Ende 2016 auf den Markt gebracht hat.
Hier könnt ihr „Body Kitchen“ kaufen.

Neugierig geworden? Hier findet ihr Flying Uwe im Internet:

Was haltet ihr von dem YouTube-Star? Kanntet ihr ihn? Folgt ihr ihm schon? Ich bin gespannt!

Euer Prinz

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.