Bratapfel Overnight Oats: Das weihnachtliche Frühstück



Schmeckt wie eine Sünde, ist aber keine!

Überall riecht es nach Gewürzen, Glühwein, Marzipan und Co.! Weihnachten mit den ganzen Leckereien ist schon ’ne Sünde… Ihr müsst auf den weihnachtlichen Geschmack aber nicht verzichten! Diese Bratapfel Overnight Oats sind das perfekte Weihnachtsfrühstück –  ohne schlechtes Gewissen!

Die Zubereitung der Bratapfel Overnight Oats:

  • Ihr wisst: Overnight Oats werden über Nacht in den Kühlschrank gepackt. Also mischt ihr am Abend vorher die Haferflocken, Rosinen, Mandeln, Vanille und Zimt in einem verschließbaren Gefäß. Gießt die Zutaten mit dem Apfelsaft auf, Deckel drauf und über Nacht ab in den Kühlschrank.
  • Am nächsten Morgen heizt ihr den Backofen auf 180 Grad vor. Dann schneidet ihr dem Apfel oben einen Deckel ab und entkernt ihn.
  • Als nächstes höhlt ihr den Apfel aus, sodass noch 1 cm Rand stehen bleibt. Das Fruchtfleisch hackt ihr fein und mischt es mit den Overnight Oats. Dann gebt ihr alles wieder in den Apfel. Bisschen drücken, dann passt auch alles wieder rein.
  • Den Bratapfel stellt ihr in eine kleine Auflaufform und backt ihn für 20 – 30 Minuten, je nachdem wie braun ihr den Bratapfel mögt.

Tipp: Wenn ihr den Bratapfel richtig „gebraten“ haben wollt, dann schneidet ihn nach 20 Minuten längs in Hälften und gebt die nochmal für 10 Minuten in den Backofen. So braten die Haferflocken nochmal richtig durch.

Passend dazu: Haferflocken sind gesund.

Steht ihr auch so auf Bratapfel und wie haben euch die Bratapfel Overnight Oats geschmeckt? Schreibt mir!

Euer Prinz