Frappuccino selber machen: So easy geht's mit nur 2 Zutaten



Fitnessgerechte Alternative zum beliebten Original

Das Original von Starbucks kennt jeder: der Frappuccino! Leider ist der Frozen Cappuccino in der Grande Version mit 300 Kalorien nicht gerade leichte Kost… Und das in der einfachsten Variante ohne Sahne, Sauce und Co.! Auch die Menge an Fett und Zucker ist nicht gerade fitnessgerecht. Ihr müsst trotzdem nicht darauf verzichten, denn ihr könnt ganz easy einen Frappuccino selber machen. Es ist wirklich eines der einfachsten Rezepte für heiße Tage – überzeugt euch selbst!

Frappuccino selber machen: Die Zubereitung

  • Die gefrorenen Bananenstücke gebt ihr in den Mixer und kippt den abgekühlten Kaffee dazu.
  • Mixen, bis ihr die gewünschte Konsistenz habt. Fertig!

Ihr könnt den Frappuccino auch noch mit Zimt, Kakaonibs oder Früchten garnieren, ihn mit einem Eiswürfel noch erfrischender machen und sogar während des Mixens einen Esslöffel Proteinpulver dazugeben. Dafür nehmt ihr am besten Whey Protein oder Casein Protein mit Kaffee- oder Schoko-Geschmack. Mit euren Toppings verändern sich natürlich die Nährwerte!

Frappuccino selber machen ist doch wirklich mega easy, oder? Wie hat euch das Rezept geschmeckt? Schreibt’s mir!

Euer Prinz

PS: Habt ihr schon mal ein Bulletproof Coffee Rezept ausprobiert? Ihr steht eher auf das Gefrorene? Dann gönnt euch auch den Frozen Joghurt!