Selfmade Nutella: Die gesunde Alternative zur beliebten Nuss-Nougatcreme



Mega easy mit 400 Kalorien weniger

Ich glaube, es gibt kaum Leute, die nicht total auf Nutella abfahren. Egal, ob zu Pancakes, Waffeln oder auf dem Sonntagsbrötchen. Super lecker – aber auch super ungesund. Grund genug für mich mal nach einer coolen Alternative zu suchen, die nicht nur mega gut schmeckt, sondern gleichzeitig auch noch gesund ist. Ich habe hier mal ein cooles Rezept für euch gefunden, was voll mit hochwertigen Zutaten und gesunden Fetten ist! Nie wieder ein schlechtes Gewissen beim Naschen!

Zubereitung von selfmade Nutella:

  • Röstet die Haselnüsse in einer Pfanne ohne Öl an. Aufpassen, dass sie nicht schwarz werden!
  • Nun gebt ihr die Haselnüsse in einen Mixer oder eine Küchenmaschine und zerkleinert sie solange, bis sie fein sind.
  • Anschließend einfach die restlichen Zutaten zugeben und weiter durchmixen was das Zeug hält. Ggf. müsst ihr mit einem Löffel zwischendurch mal nachhelfen, falls die Masse am Boden klebt.
  • Nach einigen Minuten sollte euer selfmade Nutella die richtige Konsistenz haben. Falls nicht, dann einfach solange weiter durchmixen, bis ihr zufrieden seid!

Übrigens: Die Zutaten reichen für ein 600-Gramm-Glas, die Nährwerte entsprechen aber einer Frühstücksmenge von 5 Gramm!

Eine kleine Sünde bleibt das selfmade Nutella auch, aber mit knapp 400 Kalorien pro 600-Gramm-Glas weniger als das Original!!! Und tausend Mal gesünder.

Also wirklich richtig easy oder? Die leckere Creme verschließt ihr am besten anschließend in einem luftdichten Gefäß, damit sie sich länger hält. Genießen könnt ihr euer selfmade Nutella dann wie ihr mögt – auf dem Brötchen, auf Toast oder als Topping für eure leckeren Protein Pancakes! Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen eures selfmade Nutella.

Euer Prinz


Alle Kommentare (0)

Kommentar schreiben