• Folgt mir auf Instagramm

Puma Fakten: 20 spannende Sachen, die ihr kennen müsst

Puma Fakten

0 0 0 0

Der Puma steht für Eigenschaften wie (Führungs-)Kraft, Findigkeit, Treue, Engagement und Mut – und einen ziemlich bekannten Sportartikelhersteller! Kennt ihr garantiert – aber was wisst ihr sonst so über das Label? Hier findet ihr 20 spannende Puma Fakten, die ihr kennen müsst!

1. Puma wurde als reine Schuhfabrik am 12.03.1948 von Rudolf Dassler gegründet – dem Bruder von Adidas-Gründer Adolf Dassler. Zuvor hatten die beiden bereits gemeinsam die „Sportschuhfabrik Gebrüder Dassler“ geführt, aber aufgrund von Unstimmigkeiten gingen beide ab 1948 getrennte Wege. Räumlich war diese Trennung jedoch kaum vorhanden – beide Fabriken lagen nur wenige hundert Meter im beschaulichen Herzogenaurach auseinander.

2. Das Konkurrenzdenken der beiden Brüder führte zu einer regelrechten Kriegsstimmung zwischen den Firmen. Es gab sogar Kneipen im Ort, die jeweils von den Arbeitern einer Seite „beherrscht“ wurden – ein Arbeitsplatzwechsel war gar unmöglich. Diese Feindschaft endete erst mit dem Tod der beiden Brüder in den 70er Jahren.

3. Noch heute gibt es in Herzogenaurach keinen Händler, der sowohl Adidas als auch Puma Produkte führt!

4. Ähnlich steht’s um den Lieblingssport der Deutschen: Trotz der geringen EInwohnerzahl gibt es bis heute zwei Fußballmannschaften, die jeweils von einem der beiden Sportartikelhersteller ausgestattet werden: Den FC Herzogenaurach (Puma) und den ASV Herzogenaurach (Adidas).

5. Zunächst wollte Rudolf Dassler seine Firma Ruda nennen (Rudolf Dassler), entschied sich aufgrund des besseren Klangs und der Assoziationen mit der Dynamik der Wildkatze aber für Puma.Puma Fakten

6. Bereits im Gründungsjahr 1948 brachte Puma seinen ersten Fußballschuh heraus: Den ATOM.

7. Ein Jahr später eiferte Puma seinem Konkurrenten Adidas nach und begann mit der Entwicklung des ersten eigenen Schraubstollen-Schuhs. Beteiligt waren viele Fußballexperten, darunter Sepp Herberger.

8. 1958 zur Fußball-WM in Schweden versah Puma erstmals alle seine Fußballschuhe mit dem Markenzeichen, einem Formstreifen.

9. 1968 erfand Puma den ersten Sportschuh mit Klettverschluss: Den KING, einen legendären Fußballschuh, in dem der portugiesische Fußballstar Eusébio in einer Saison 42 Tore schoß – dafür gewann er den erstmals verliehenen „Goldenen Schuh“ als bester Torschütze in Europas Ligen.

10. Lothar Matthäus‘ Vater war Hausmeister bei Puma – kein Wunder, dass der Kleine bereits im Alter von drei Jahren seine ersten Puma-Fußballschuhe bekam.

11. Mitte der 90er Jahre geriet Puma in eine Krise. Ihre Reaktion: Eine Neuausrichtung der Marke, die fortan auch Mode- und Lifestyle neben den reinen Sportartikeln in ihr Sortiment aufnahm. Der Plan ging auf: 1994 schrieb das Label den höchsten Gewinn ihrer Firmengeschichte – 25 Millionen D-Mark.

12. 1998 kooperierte Puma mit der bekannten Designerin Jil Sander, was die erste große Fusion der Marke von Sport und Mode war.

13. 1999 wurde Puma offizieller Ausrüster der US National Football League (NFL).Puma Fakten NFL

14. 2009 arbeitete Puma mit dem französischen Mobilfunkunternehmen Sagem Wireless zusammen, um ein Puma-Mobiltelefon einzuführen.

15. Bei der Fußball-Afrikameisterschaft sowie der WM 2010 integrierte Puma erstmals den bekannten Puma als Tier in sein Logo.

16. Als 2012 der Umsatz stagnierte und es zu einem Gewinnrückgang kam, positionierte Puma die Marke neu. Unter dem Leitbild „Forever Faster“ wollte sie die schnellste Sportmarke der Welt werden. Der Fokus wurde auf die Kernsportkategorien Fußball, Running, Training, Golf, Motorsport und Lifestyle gelegt, während Rugby und Segeln eingestellt wurden.

17. Seit dem 01.06.2013 wird Puma durch den ehemaligen Fußballer Bjorn Gulden geführt.

18. 2015 verklagte Puma den Hamburger Designer Thomas Horn, weil dieser eine Parodie des Puma-Logos für seine Shirts verwendete: Einen springenden Pudel. Puma FaktenDie Gerichte stimmten Puma zu: Das Logo ähnelte dem des Sportartikelherstellers zu sehr.

19. Puma ist bis heute insbesondere im Fußball stark vertreten und stattet mehrere Größen wie den BVB, FC Arsenal, VfB Stuttgart oder Borussia Mönchengladbach aus.

20. Auch die Liste der Markenbotschaftler liest sich gut: Stars wie Marco Reuß, Usain Bolt, Rihanna oder Mario Balotelli zählen beispielsweise dazu.

Welche dieser Puma Fakten kanntet ihr schon?

Euer Prinz

Lest auch meine

 

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.