Xletix Challenge: Extremer Hindernislauf auf besondere Art


Matsch, Dreck, fiese Fallen & Co. - wer traut sich?!

Ein Becken voller Eiswürfel kopfüber durchtauchen. Eine 20 Meter lange Strecke unter Stacheldraht im Schlamm krabbeln. Neun Meter weit frei hangeln. 50 Kilo Extra-Gewicht durch einen Parcours tragen. Klingt eher nach Militärstrafe als nach einem mega coolen Event, an dem man freiwillig teilnimmt?! Ist es aber! Hier erfahrt ihr alles über die Xletix Challenge – einen Hindernislauf der besonderen Art. Hart, härter, Xletix Challenge!

Xletix Challenge: So geht extremer Hindernislauf

Tough Mudder, Spartan Race, Mud Masters – Hindernisläufe erfreuen sich immer größer werdender Beliebtheit und sind trotz Verletzungsgefahr total im Trend. Obwohl es meist um beachtliche Distanzen geht, wird Laufen hier zur Nebensache. Stattdessen liegt der Fokus vor allem auf Pfützen, Gräben, glatten Hindernissen, Löchern, Wänden und Schlamm – viel, viel Schlamm. Im Gegensatz zu anderen Hindernisläufen, bei denen zwar häufig auch Teams teilnehmen, prinzipiell aber jeder sein Ding macht, funktioniert die Xletix Challenge nur im Team. Sprich: Es muss nicht nur eine anspruchsvolle Laufstrecke voller Hindernisse gemeistert werden – diese Hindernisse sind auch noch fast ausschließlich nur mit einer gehörigen Portion Teamwork zu bewältigen! Daher geht es bei der Xletix Challenge auch nicht darum, in möglichst schneller Zeit ins Ziel zu kommen – was zählt ist, dass niemand zurückgelassen wird. Ihr braucht also nicht nur Kraft und Ausdauer, sondern auch Willensstärke, Mut – und viel, viel Teamgeist! Kein Wunder, dass das Motto der Xletix Challenge „Ein Team, ein Ziel“ lautet.

Xletix Challenge: Die Strecken und Hindernisse 2019

Wie in den Vorjahren könnt ihr auch 2019 wieder zwischen drei verschiedenen Distanzen wählen, die sich in Streckenlänge und Anzahl der Hindernisse unterscheiden:

  • S-Distanz: 6+ km Laufstrecke, 15+ Hindernisse
  • M-Distanz: 12+ km Laufstrecke, 25+ Hindernisse
  • L-Distanz: 18+ km Laufstrecke, 35+ Hindernisse

Die Xletix Challenge Laufstrecke besteht aus drei Streckenabschnitten von jeweils sechs bis acht Kilometern, die aufeinander aufbauen. Perfekt für alle, die sich die M- oder L-Distanz vorgenommen haben, denn so wird keine Runde mehrmals gelaufen und jeder Abschnitt stellt euch vor neue, individuelle Hindernisse. Außerdem ermöglicht die Auswahl der Distanz, dass auch Athleten unterschiedlicher Leistungsniveaus ein gemeinsames Team bilden – wer eine längere Distanz gewählt hat, läuft einfach weiter, alle anderen feuern lautstark an.

Die Hindernisse selbst sind – wie gesagt – besonders eins: Nass und dreckig.
Auch wenn es 2019 wieder Klassiker geben wird, erwarten euch bei der diesjährigen Xletix Challenge auch ganze 9 neue Überraschungen. Neugierig, welche das sind? Auf der offiziellen Seite der Xletix Challenge könnt ihr euch alle Hindernisse genau ansehen!

Übrigens: Wenn ihr trotz geballter Teampower eines der Hindernisse nicht überwinden könnt – nicht aufgeben. 15 Burpees als Strafe und weiter geht’s!

Xletix Challenge: Die Termine und Preise 2019

Bock bekommen, eure psychischen und physischen Grenzen gemeinsam mit euren Freunden zu überwinden?! Dann meldet euch schnell für einen der elf Termine an!

  • Xletix Challenge Rhein Main: 11. Mai 2019 (Bad Hönningen)
  • Xletix Challenge Berlin: 08. und 09. Juni 2019 (Berlin Brandenburg)
  • Xletix Challenge München: 13. und 14. Juli 2019 (München-Riem)
  • Xletix Challenge Tirol: 27. und 28. Juli 2019 (Kühtai)
  • Xletix Challenge Mitten in Deutschland: 17. August 2019 (Stadtoldendorf)
  • Xletix Challenge NRW: 31. August 2019 (Wuppertal)
  • Xletix Challenge Norddeutschland: 14. und 15. September 2019 (Grömitz)

Die Kosten für die Tickets richten sich nach der gewählten Distanz und dem Zeitpunkt der Anmeldung. Wer sich schnell entscheidet, spart also bares Geld und bekommt vor allem noch Tickets. Ein paar Xletix Challenges sind bereits ausverkauft! Also schnell sein! Und wer seine Freunde ansteckt, auch: Große Teams profitieren von einem Teamrabatt. Und wenn ihr euch als Volunteer meldet und für den Auf- und Abbau sowie den reibungslosen Ablauf der Xletix Challenge sorgt, könnt ihr für nur 15 Euro starten. Stark!

Xletix Challenge

Wenn ihr euch entscheidet, bei der Xletix Challenge mitzumachen, solltet ihr das schnell dingfest machen – je früher ihr bucht, desto günstiger kommt ihr an euer Ticket! Es geht aber auch Last-Minute noch am Tag der Xletix Challenge selbst – da sind die Preise dann aber natürlich auf ihrem Höchststand.

Ab welchem Preisniveau es losgeht, seht ihr hier:

  • S-Distanz: ab 49 €
  • M-Distanz: ab 59 €
  • L-Distanz: ab 69 €

Seit 2017 könnt ihr eure genaue Zeit mit einem kleinen Sensor tracken. Wenn ihr das möchtet, dann müsst ihr dafür 10 € mehr zahlen.

Xletix Challenge: Die Trainingspläne

Auch wenn die Xletix Challenge nicht auf Rekordzeiten zielt und ihr durch die drei Distanzen die Option habt, auch mit einem niedrigeren Trainingslevel teilzunehmen – dieser Lauf ist kein Ponyhof. Bedeutet: Ohne Vorbereitung durch ordentliches Training geht nix! Wer sich speziell auf die Xletix Challenge vorbereiten will, kann sich hier die kostenlosen Indoor- & Outdoortrainingspläne der Xletix Challenge herunterladen.

Ihr könnt euch aber auch ohne spezielle Pläne auf die Xletix Challenge vorbereiten. Wichtig ist vor allem, dass ihr eure Ausdauer stärkt. Heißt: Ausdauertraining! Achtet darauf, längere, monotone Läufe mit HIIT-Einheiten abzuwechseln und fernab von Straßen und Laufband zu trainieren. So gewöhnt ihr euch an Unebenheiten, Gefälle und klimatische Faktoren.

Natürlich darf auch euer Krafttraining nicht zu kurz kommen: Egal, ob ihr Bodyweight-Übungen, Tabata Training oder klassisches Krafttraining mit Gewichten durchzieht – Functional Training ist Pflicht! Klimmzüge, Kniebeuge, Schulterpresse, Liegestütz… Hauptsache ihr macht nicht einfach stumpfe Isolationsübungen, denn die bringen euch in diesem Fall nicht weit (von individuellen Schwachstellen oder Verletzungen einmal abgesehen).

Passend dazu: Klimmzüge trainieren, Liegestütz Variationen.

Xletix Challenge: Die richtige Ernährung

Mindestens genauso wichtig wie das Training ist die richtige Ernährung. Als Sportler solltet ihr ganz besonders auf eine gesunde Ernährung achten, aber ich denke, das muss ich euch nicht extra sagen. Im Hinblick auf die Xletix Challenge solltet ihr aber besonders darauf achten, eure Energiezufuhr zu decken und euren Körper mit ausreichend Vitaminen und Mineralstoffen zu versorgen, damit er die körperliche Belastung auch mitmacht. Die letzten drei Tage vor der Xletix Challenge solltet ihr den Fettanteil eurer Ernährung stark einschränken und durch Kohlenhydrate ersetzen. So füllt ihr eure Carbsvorräte in Leber und Muskeln auf und habt am großen Tag genug Power.

Am Tag der Xletix Challenge selbst solltet ihr eure letzte Mahlzeit etwa zwei bis drei Stunden vorm Start essen. Am besten leicht verdauliche Carbs wie Banane, Kartoffelpüree, weißer Reis, Reiswaffeln oder eine Scheibe helles Brot mit Marmelade. Achtet außerdem darauf, viel Flüssigkeit zu euch zu nehmen – nur bitte nicht kurz vor dem Lauf literweise Wasser in euch reinkippen! Dann müsst ihr nicht nur auf Klo, sondern bekommt auch einen unangenehmen Wassermagen, Bauchkrämpfe oder Seitenstiche. Nicht cool!

Auch interessant: Seitenstechen vermeiden.

Das Xletix Challenge Feeling

Wenn ihr immer noch nicht angefixt seid, an der Xletix Challenge teilzunehmen, schaut euch dieses Video hier an – wetten, danach seid ihr am Start?!

Wem’s dieses Jahr (noch) zu hart ist: Kommt zum Anfeuern vorbei und pusht die Xlethen – macht zwar nicht ganz so viel Bock, wie selbst zu laufen, ist aber trotzdem ziemlich cool!

Also, wen von euch seh ich bei der Xletix Challenge 2019?!

Euer Prinz