Carrot Cake Cookies: So gesund können Kekse sein



Passend zu euren guten Vorsätzen

Wer sich an gute Vorsätze und einen strikten Ernährungsplan halten möchte, der wird wohl für immer auf Kekse verzichten müssen… Oder doch nicht?! Wenn ihr diese Carrot Cake Cookies mit ganz vielen Ballaststoffen snackt, dann bleibt ihr länger satt. Und durch die ganzen gesunden Zutaten tankt ihr auch noch reichlich Vitamine und Mineralstoffe. Diese Carrot Cake Cookies dürfen definitiv ein kleines Plätzchen in eurem Ernährungsplan bekommen!

Die Zubereitung der Carrot Cake Cookies:

  • Als erstes schält ihr den Ingwer und reibt ihn fein. Dann wascht und entkernt ihr den Apfel, wascht die Möhren und reibt beides grob. Die Walnüsse und Datteln hackt ihr ebenfalls grob. Dann erhitzt ihr Kokosöl in einem kleinen Topf.
  • Als nächstes vermischt ihr die Haferflocken, Dinkelvollkornmehl, Backpulver, Zimt und Salz – Ingwer, Apfel, Möhren, Walnüsse, Datteln, Kokosöl und den Ahornsirup gebt ihr dazu. Vermengt alles gut, damit ein Teig daraus wird.
  • Aus dem Teig formt ihr 12 Carrot Cake Cookies und legt sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Ab in den vorgeheizten Backofen und bei 180 Grad etwa 35 bis 40 Minuten knusprig backen.

Tipp: Ihr könnt natürlich auch noch das eine oder andere Gewürz mehr mit in den Teig geben und den Carrot Cake Cookies eine noch winterlichere Note verpassen. Anis macht sich zum Beispiel auch ziemlich gut.

Die Zutaten reichen für 12 Carrot Cake Cookies, die Nährwerte beziehen sich aber auf einen Cookie!

Wie schmecken euch die Carrot Cake Cookies? Schreibt’s mir!

Euer Prinz

PS: Ihr steht voll auf Keksteig? Dann gönnt euch doch mal den Frozen Cookie Dough. Diese Chia Chocolate Chip Cookies oder die Protein Cookies sind auch mega lecker. Auch passend dazu: Ingwershot.