Milkyway Proteinriegel: Softer Eiweiß-Schokoriegel



Ohne schlechtes Gewissen genießen

Milkyway – da denkt doch jeder sofort an diese cremige, softe Masse, die undefinierbar lecker schmeckt, oder?! So ein luftiger, kleiner Riegel ist zwar mit 96 Kalorien, 0,8 Gramm Eiweiß, 15,5 Gramm Kohlenhydraten und 3,2 Gramm Fett deutlich schlanker als seine großen Verwandten… Aber fitnessgerecht ist er trotzdem nicht – Stichwort Zucker und so. Ihr wollt wissen, wie ihr ihn clean hinbekommt? Kein Problem mit diesem Milkyway Proteinriegel Rezept!

Die Zubereitung vom Milkyway Proteinriegel:

  • Als erstes schlagt ihr das Eiweiß steif. Dann lasst ihr unter Rühren das Casein Protein und die Vanille reinrieseln – Achtung, keine Klümpchen entstehen lassen!
  • Gebt die Masse in eine mit Kokosöl gefettete Kastenform, verteilt die Protein-Eischnee-Masse gleichmäßig und ab in den Kühlschrank damit, bis sie richtig fest ist.
  • Dann schmelzt ihr die Schokolade und das Kokosöl in einem Wasserbad, vermengt beides gut miteinander und lasst es unter Rühren etwas abkühlen.
    Passend dazu: Ist Schokolade gesund?
  • Wenn die Proteinmasse richtig ausgehärtet ist, dann schneidet ihr sie in 6 kleine Riegel, löst sie vorsichtig aus der Form und tunkt sie gleichmäßig, aber kurz in das Schokobad.
  • Auf Backpapier legen, aushärten lassen, fertig! Ohne Backen und ohne schlechtes Gewissen!

Der selfmade Milkyway Proteinriegel hat knapp halb so viele Kalorien, 6x mehr Eiweiß, weniger als ein Sechstel Kohlenhydrate und keinen Zucker!

Die Zutaten sind für 6 Milkyway Proteinriegel, die Nährwerte beziehen sich aber auf einen.

Was sagt ihr zum Milkyway Proteinriegel? Wie hat er euch geschmeckt? Schreibt mir!

Euer Prinz

Mehr Schoko-Proteinriegel: