Protein Kitkat: Crunchy Eiweiß-Schokoriegel



Vegane Süßigkeit mit Fitness-Faktor

Ihr kennt den Spruch bestimmt alle: „Have a break, have a Kitkat!“. Aber ein ganz so locker, leichter Pausensnack ist der Kitkat-Riegel nicht… Ein dünnes Riegelchen davon hat mal eben 109 Kalorien, 5,8 Gramm Fett aus überwiegend Palmfett und Butterreinfett, 12,2 Gramm Kohlenhydrate aus Weizenmehl und 10 Gramm Zucker und nur 1,7 Gramm Eiweiß. Wie ihr ein fitnessgerechtes Protein Kitkat hinbekommt, erfahrt ihr hier!

Die Zubereitung vom Protein Kitkat:

  • Als erstes heizt ihr den Backofen auf 180 Grad vor, dann siebt ihr die trockenen Zutaten, also das Vollkorndinkelmehl, das vegane Proteinpulver und Salz in eine Schüssel und mischt in einer anderen kleinen Schüssel 3 Teelöffel Wasser mit dem Stärkemehl.
  • Vermengt 30 Gramm flüssiges Kokosöl, das Stärkewasser und die Vanille miteinander. Als nächstes schlagt ihr das Kichererbsenwasser mit dem Mixer auf, bis es an Eischnee erinnert. Das Kichererbsenwasser nehmt ihr übrigens einfach aus einem Glas Kichererbsen. ;)
  • Dann mischt ihr die trockenen und die nassen Zutaten miteinander. Erst kippt ihr die Ölmischung zum Mehl und dann nach und nach unter Rühren die Schneemasse. Sollte der Teig zu fest sein, dann könnt ihr schrittweise etwas Wasser dazugeben.
  • Wenn der Teig glatt gerührt ist, dann verstreicht ihr ihn in 1 – 2 mm Dicke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Für 30 Minuten ab in den Backofen, bis die Waffel goldbraun ist. Schneidet die Waffel sofort in drei gleiche Teile, wenn ihr sie aus dem Ofen geholt habt. Je länger ihr wartet, desto härter wird sie nämlich.
  • Dann bereitet ihr die Schokolade vor. Dazu schmelzt ihr die Zartbitterschokolade und das restliche Kokosöl in einem Wasserbad.
  • Legt einen Waffelteil auf Backpapier und streicht sehr dünn die Schokolade drauf, Waffel drüber, Schoko drauf, Waffel drüber, etwas trocknen lassen und dann in 12 gleichgroße Streifen schneiden. Die taucht ihr dann in die restliche Schokolade. Trocknen lassen, fertig!

Tipp: Wenn ihr nicht vegan lebt, dann könnt ihr natürlich auch ganz normales Whey Protein nehmen.

Das Rezept ist für 12 Riegel, die Nährwerte beziehen sich aber auf ein Protein Kitkat!

Was sagt ihr zum Protein Kitkat? Wie hat’s euch geschmeckt? Schreibt mir!

Euer Prinz

Mehr Schoko-Proteinriegel: