Superfood Smoothies: Die natürlichen Gesundheitsbooster


Doppelte Power durch Superfoods

Smoothies gehören mittlerweile bei vielen von euch einfach zu einem gesunden und sportlichen Lifestyle dazu, oder nicht?! Sie sind easy zu machen, schmecken lecker und versorgen euch mit zahlreichen Vitaminen. Doch es gibt einen ganz einfachen Trick wie ihr aus euren ganz normalen Smoothies richtige Gesundheitsbooster machen könnt.

Gesund durch den Tag mit Smoothies

In der Regel, so sagt man, solltet ihr am Tag 5 Portionen Obst und Gemüse essen – was in einem hektischen Alltag oftmals aber nicht so leicht ist. Smoothies bilden hier die perfekte Lösung. Bei Smoothies handelt es sich um ein Mixgetränk, das aus Obst, Gemüse und einer Flüssigkeit, wie Wasser, Tee oder Saft zusammengestellt wird. Sie sind schnell gemacht, man kann die Geschmacksrichtung selbst bestimmen und sie eignen sich perfekt für den Transport. Ein selbst gemachter Smoothie enthält lediglich Fruchtzucker und keine Konservierungsstoffe, so dass er reich an frischen, wertvollen Nährstoffen ist. Doch ihr könnt diese köstlichen Smoothies auch noch ganz einfach pimpen – und zwar mit Superfood.

Achtung: Bei zu großer Menge ist Fruchtzucker ungesund!

Smoothies und Superfood – Die perfekte Kombination

Als Superfood werden Lebensmittel bezeichnet, die bestimmte wichtige Nähr- und Vitalstoffe in viel höheren Mengen als herkömmliche Lebensmittel enthalten. Sie wirken gesundheitsfördernd und steigern das Wohlbefinden, so dass beispielsweise bei einer Detox-Kur häufig zu den natürlichen Wundermitteln gegriffen wird.

Die Liste der Superfoods ist ziemlich lang. Einige von ihnen sind euch sicherlich bekannt, wie Mandeln, Kürbiskerne, Granatapfel oder Ingwer. Andere wiederum sind ein wenig exotischer, beispielweise Gojibeeren, Maqui, Chia Samen oder Lúcuma. Gerade die exotischen Superfoods werden leider noch viel zu selten verzehrt, obwohl es viele von ihnen auch außerhalb der Saison in Pulverform zu kaufen gibt. Ihr fragt euch, was ein Lebensmittel zum Superfood macht?! Hier ein paar Beispiele:

Granatapfel

Granatapfelkerne enthalten Antioxidantien, B-Vitamine, Eisen und Mineralstoffe. Polyphenole verhindern die Zellalterung und sind krebsfeindlich. Sie schützen die Blutgefäße vor Ablagerungen, senken den Cholesterinspiegel und haben viele weitere positive Wirkungen auf die Gesundheit.

Maqui

Die exotischen Maquibeeren sind reich an Antioxidantien, die die Zellalterung verhindern und das Immunsystem stärken. Sie enthalten viel Vitamin C, Ballaststoffe, Eisen und Kalzium und eignen sich wegen des Geschmacks gut als Blaubeerersatz.

Lúcuma

Lúcumas sind süße Früchte, die reich an wertvollen Nährstoffen wie Kohlenhydraten, Vitaminen, Ballast- und Mineralstoffen sind. Somit haben sie positive Auswirkungen auf Verdauung, Herzkreislauf und das Immunsystem.

Ingwer

Ingwer ist ein natürliches Wundermittel bei Schmerzen, wie Kopf- und Muskelschmerzen und Übelkeit. Auch Ingwer hat, wie so viele Superfoods, eine krebsfeindliche Wirkung. Es treibt den Körper an, wärmt ihn von innen und sorgt für Konzentration.

Passend dazu: Ingwershot.

Chia Samen

Chia Samen sind bei Sportlern als Proteinlieferant beliebt. Sie sind zudem reich an Vitaminen, Antioxidantien, Ballast- und Mineralstoffen. Außerdem besitzen sie eine höhere Konzentration an Kalzium und Eisen als beispielsweise Milch oder Spinat. Der hohe Anteil an Omega-3-Fettsäuren stärkt den Herzkreislauf. Zudem haben Chia Samen positive Auswirkungen auf Immunsystem, Zellen und Verdauung.

Zubereitung von Smoothies – Worauf muss ich achten?

Um den perfekten Superfood Smoothie zu mixen, müssen zuerst Obst, Gemüse und eine Flüssigkeit eurer Wahl (Wasser, Nussmilch, Tee, Saft) püriert werden. Sind die Superfoods in Samenform sollten sie zum Schluss hinzugefügt werden, da sie sonst aufquellen und den Smoothie dickflüssig machen. Die Smoothies sollten nicht zu lange gemixt werden, da durch das Erhitzen wichtige Vitamine verloren gehen können. Gekühlt schmecken sie sowieso viel besser. Außerdem solltet ihr die Smoothies am besten morgens oder mindestens 2 Stunden vor bzw. nach einer Mahlzeit zu euch nehmen, da sie in Kombination mit anderen Lebensmitteln schlecht verdaulich sind.

Da selbstgemachte Smoothies keine Konservierungsstoffe enthalten, die sie haltbar machen und einige Superfoods schnell aufquellen, empfehle ich euch den gesunden Mix sofort oder innerhalb weniger Stunden zu verzehren.

Auch interessant: Smoothie Tipps und Winter Smoothie.

Die besten Superfood Smoothie Rezepte

Dattel Maca Smoothie mit Lúcuma

  • ¼ Tasse Pekannüsse
  • 3-4 Datteln
  • 1 Birne, zerkleinert
  • 2 EL Lúcuma Pulver
  • 1 EL Maca Pulver
  • 1 ½ Tassen Mandelmilch
  • 2 EL Kakaonibs
  • 2 Tassen Kokoswasser
  • 1 EL Chia Samen

Alle Zutaten in den Mixer geben und pürieren. Chia Samen zum Schluss dazugeben und sofort verzehren, da sie in der Flüssigkeit aufquellen.

Grapefruit Smoothie mit Granatapfelkernen

  • 100ml abgekühlter grüner Tee
  • ½ Grapefruit, geschält und zerkleinert
  • Granatapfelkerne, alternativ 150ml Granatapfelsaft
  • 2 TL Maqui Pulver
  • 1 kleines Stück Ingwer

Alle Zutaten bis auf den grünen Tee in den Mixer geben und pürieren. Dann den Tee hinzufügen und nochmals mixen.

Mango Smoothie mit Ingwer

  • 200ml Mandelmilch
  • 1 Banane
  • 1 EL Kokosmehl
  • ½ Mango
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • Zimt zum Darüber streuen

Alle Zutaten in einem Mixer zu einer cremigen Masse pürieren bis keine Stücke mehr übrig sind.

Mega lecker und gut für eure Gesundheit

Wie ihr seht lassen sich eure Smoothies mit ein paar kleinen Zutaten zu richtigen Gesundheitsförderern machen und schmecken dadurch auch noch besser. Die Wirkung der Superfoods wurde von Studien weitestgehend belegt, was sie nicht nur zu einem aktuellen Hype, sondern zu dauerhaften Bestandteilen einer gesunden Ernährung macht.

Falls ihr euch mehr mit dem Thema auseinander setzen wollt und noch mehr Ideen und Rezepte braucht, um eure Smoothies zu Superfood Smoothies zu machen, gibt es das ein oder andere Buch mit wertvollen Tips. Hier kann ich euch zum Beispiel „Das Buch der Superfood Smoothies: 100 Rezepte für leckere Powerdrinks“ von Julie Morris oder „Superfood Smoothies“ von Milan Hartmann empfehlen. Besonders der Bestseller von Julie Morris verrät euch alles, was ihr über Superfood Smoothies wissen müsst und enthält viele leckere Rezepte.

Euer Prinz

PS: Habt ihr übrigens schon das Smoothie-Eis probiert?