• Folgt mir auf Instagramm

Flavio Simonetti – Wer ist der „Retter der Dünnen“?

Flavio Simonetti

0 0 0 0

Er ist Fitness-YouTuber der ersten Stunde: Flavio Simonetti. Dabei hätte ihm das in seiner Jugend niemand zugetraut – er zählte zu den Hardgainern der hartnäckigen Sorte! Wie er es dennoch geschafft hat, das Optimum aus seiner Form herauszuholen, erfahrt ihr hier!

Flavio Simonetti – Pionier deutscher Fitness-Videos auf YouTube

Flavio Simonetti gilt als der erste Fitness-YouTuber im deutschsprachigen Raum, der vielen weiteren den Weg in die Szene geebnet hat. Trotz der mittlerweile beachtlichen Konkurrenz folgen Flavio Simonetti 520.000 Facebook-Fans, 27.600 Instagram-Follower sowie fast 235.000 YouTube-Abonnenten mit mehr als 53.650.000 Videoaufrufen – krass!
Der gebürtige Würzburger mit italienischen Wurzeln ist gelernter Biologie-Laborant, hat nach der Ausbildung aber nie in seinem Beruf gearbeitet, sondern verdient sein Geld als Unternehmer und lizensierter Personal Trainer im Online-Bereich.

Flavio Simonetti ist – wie viele andere Fitness-YouTuber auch – ein Natural Athlet, der voll hinter dem Natural Bodybuilding steht und in seinen Videos immer wieder vor den Gefahren und Risiken der Einnahme von Steroiden und Co. warnt. Sympathischer Typ!

Der Weg zum Bodybuilding: Flavio Simonettis Online-Karriere

Flavio Simonettis Karriere startete 2008 mit einem zugegebenermaßen wenig erfolgreichen E-Book zum Thema Muskelaufbau. Ein Jahr Selbstständigkeit im Messebau-Bereich lagen hinter dem gelernten Laboranten, doch dieser Beruf erfüllte ihn wenig. Auf der Suche nach seinem eigenen Ding, das ihm zugleich die Freiheiten bot, die er benötigte, entschloss er sich, sein Hobby Fitness zum Beruf zu machen.
2009 lernte er über einen Kumpel die in Deutschland noch recht neue Video-Plattform YouTube kennen und versuchte sich an einem ersten Fitness-Video. Obwohl er sich selbst ziemlich blöd vor der Kamera vorkam und für den Zehn-Minuten-Clip fast 8 Stunden brauchte, liebten die Fans ihn von Anfang an: Bereits nach wenigen Tagen konnte er sage und schreibe 20.000 Klicks verzeichnen! Klar, einerseits war die Konkurrenz quasi nicht vorhanden, aber andererseits hatte Flavio Simonetti eine lockere Art, wichtige Infos und Fachwissen ohne unnötiges Fachchinesisch und trockene Theorie an den Mann zu bringen. Stattdessen veranschaulicht er oder berichtet von seinen eigenen Erfahrungen und Fehlern – und diese Art hat er sich bis heute beibehalten!
Aufgrund der hohen Nachfrage an seinen Trainingsvideos – sowohl von Anfängern, als auch Profis – gründete Flavio Simonetti noch im selben Jahr den Muskel Entwickler, eines der ersten deutschen Online-Programme für Muskelaufbau. Viele weitere Projekte folgten, beispielsweise „Coach Carter“ (eine App, die individuell auf den User zugeschnittene Pläne fürs Gym erstellt), die Muskel Akademie (eine Software für individuelle Trainings- und Ernährungsplangestaltung), „Body Kitchen“ (ein Fitness-Kochbuch gemeinsam mit anderen Fitness-YouTubern), eigene Sportswear oder Coaching-Programme für spezielle Muskelgruppen wie „Armageddon-Arme“.
Zudem gründete der Natural Bodybuilder 2014 das „Team Flavio“, um das Bodybuilding-Image vom  negativen Image als Ego-Sport zum Wir-Sport zu bringen.
Als vor etwa zwei Jahren die Konkurrenz auf dem deutschen Fitness-YouTube-Markt sehr hoch wurde, baute Flavio Simonetti sich sein Alleinstellungsmerkmal auf: Gezieltes Training und eine abgestimmte Ernährung für Hardgainer. Schließlich war er selbst jahrelang einer – und wer konnte anderen mit diesen Problemen besser weiterhelfen als er?!
Seit er 2015 sein Programm „Naturgewalt“ herausbrachte, mit dem er dünnen Jungs körperlich und mental zu „unbeugsamen Männern“ verhelfen möchte, hat sich Flavio Simonetti als „Retter der Dünnen“ einen Namen gemacht.

Muskelaufbau für Hardgainer: Flavio Simonettis Trainingsplan

Flavio Simonetti kann auf etwa 20 Jahre Erfahrung zurückblicken, denn er hat sehr früh mit dem Krafttraining begonnen: Mit 13 Jahren wollte er ein Mädchen beeindrucken, das er sich nicht anzusprechen traute. Dafür begann er, zu trainieren – und merkte schnell, das ihn das Training auch mental weiterbrachte.
Doch an seiner Form änderte sich kaum etwas. Zwar trainierte er wie verrückt, aber als Hardgainer hatte er keine leichten Voraussetzungen und ihm fehlte schlichtweg das nötige Wissen.
Jahrelang tappte er in die typischen Anfängerfehler: Ein einseitiges, planloses Training mit Kurzhanteln und Body Weight Exercises.
Er verschlang zwar Fitnesszeitschriften und -bücher en masse und eignete sich schnell ein umfangreiches Wissen an, aber über die Theorie kam er nicht hinaus. Das änderte sich erst mit Anfang 20, als er einen Trainer kennenlernte, der ihn an die Hand nahm. Mit der darauffolgenden Ausbildung als Personal Trainer folgten endlich die gewünschten Erfolge.
Heute trainiert Flavio Simonetti „nur“ 3-4 mal wöchentlich für 30-40 Minuten, dafür aber möglichst intensiv. Er zählt keine Wiederholungen sondern powert seine Muskeln so richtig aus, um den nötigen Wachstumsreiz zu setzen. Welche Methode er dabei anwendet, variiert alle paar Wochen, denn so verhindert er, dass sich sein Körper der Belastung anpasst. Ob Ganzkörperplan, 3er Split oder Cross-Fit-Einheiten – Abwechslung ist das Zauberwort!


Cardioeinheiten gibt’s bei ihm übrigens so gut wie gar nicht, außer ein wenig HIIT in der Definitionsphase. Sein Trainingsmotto: „Wer keine Ziele hat, wird immer nach Ausreden suchen!“ Klingt gut, funktioniert gut: Von seinem mageren Anfangsgewicht von 56 Kilo ist Flavio Simonetti mittlerweile bei 1,77 m bei 20-30 Kilo mehr – je nach Phase. Respekt!

Ohne geht’s nicht: Die richtige Ernährung für definierte Muskeln

Die ersten Jahre waren nicht nur planlos, was das Training anging, sondern auch hinsichtlich seiner Ernährung. Die vernachlässigte Flavio Simonetti nämlich komplett, bis er nach zwei Jahren vom Kalorienüberschuss erfuhr. Erstmals achtete er darauf, was er so aß – und stellte erschrocken fest, dass er viel zu wenig Kalorien aufnahm. Doch auch ein Überschuss alleine war nicht alles, wie er bald feststellte. Flavio Simonetti erkannte schnell, dass vor allem Eiweiß (1,3 bis 1,5 g pro Kilo Körpergewicht) wichtig für Erfolge sind. Seiner Meinung nach geht Muskelaufbau und Bodybuilding aber auch völlig ohne Supps, natürliche Lebensmittel wie Fisch, Fleisch oder Hülsenfrüchte tun es auch!

Spachteln angesagt 💪 #Naturgewalt #FlavioSimonetti

Ein Beitrag geteilt von Flavio Simonetti (@flavio.simonetti) am


Deswegen halten sich seine Supplements auch in Grenzen: Vor dem Training gibt’s Koffein als Booster, danach einen Proteinshake und einmal am Tag Kreatin.
An eine bestimmte Diät hält er sich nicht, achtet aber darauf, große Carbs- und Fettmengen nicht zusammen zu essen.
Keiner der drei Markos wird verteufelt, denn Fette findet Flavio Simonetti extrem wichtig für die Hormonproduktion und auch Carbs sieht er als ideales Sportler-Food. Da bevorzugt er lediglich solche mit niedrigem glykämischen Index, bedeutet eher Dinkel als Weizen und Roggen.
Hier seht ihr die Ernährung an einem typischen Trainingstag:

  • Frühstück zwischen 7:00 und 8:00: Haferflocken mit Skyr
  • Mittagessen um 13:00: Ausgewogene Hauptmahlzeit, z. B. Reis mit Salat und Fisch/Fleisch
  • Training um 18 Uhr, danach: 50 g Gummibärchen (schnelle Carbs) und Whey-Shake
  • spätes Abendessen nach 20:00: Nochmals warm, z.B. Nudeln oder Kartoffeln mit Lachs und Gemüse

Von Cheat Days hält Flavio Simonetti übrigens gar nichts – klar, auch er sündigt hin und wieder, aber wirklich nur sehr selten!
Ansonsten probiert der Fitness-YouTuber gern aus: Bulletproof Coffee, Intermittierendes Fasten, Carb-Loading… Schließlich lernt man nie aus!

Sicher könnt auch ihr noch einiges von Flavio Simonetti lernen – schaut auf jeden Fall mal in seine Social Media Kanäle rein, die ich euch unten verlinkt habe!

Euer Prinz

Flavio Simonetti im Internet:

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.