Lebensmittelkombinationen zum Abnehmen: Diese 5 bringen das Fett zum Schmelzen


Und sind mega lecker zusammen!

Es gibt viele Lebensmittelkombinationen, die super zusammen passen und mega lecker schmecken. Aber kombiniert man die Lebensmittel nur, weil es da um den Geschmack geht oder hat der Mix aus mehreren super gesunden Nahrungsmitteln noch den einen oder anderen Vorteil mehr? Das erfahrt ihr hier!

Lebensmittelkombinationen: Warum solltet ihr mixen?

Es gibt ja Lebensmittel, die euren Fettabbau ankurbeln und euch beim Abnehmen helfen, zum Beispiel diese Fettkiller-Lebensmittel. Dann gibt’s noch Lebensmittel, die euch besonders lange satt halten oder euch mit einer Menge an Proteinen versorgen. Es gibt aber auch Lebensmittelkombinationen, die alles gleichzeitig können.
Wenn ihr die folgenden Nahrungsmittel verbindet und in eure Ernährung aufnehmt, dann ist eine Diät Geschichte. Mega easy unterstützen sie euch beim Abnehmen. Sie greifen beispielsweise euer Bauchfett an, versorgen euch mit Eiweiß und Co. und sind zusammen auch noch mega lecker. Der Abnehm-Vorteil entsteht, da die einzelnen Stoffe in den Lebensmitteln als Mix reagieren und euch noch mehr Vorteile bringen… Gesundes Essen kann so einfach sein!

Auch interessant: Abnehmen am Bauch.

Lebensmittelkombinationen Nr. 1: Beeren, Joghurt und Nüsse

Das Trio ist ein wahres Wunder, um ans Körperfett zu gehen. Die Ballaststoffe aus den Beeren kurbeln die Fettverbrennung an und halten euch satt. Die Antioxidantien in den Beeren schützen euch vor Entzündungen durch freie Radikale nach dem Training.

Kalzium und etwas Vitamin D im Joghurt verringern die Fettaufnahme und die Nüsse versorgen euch mit mehrfach ungesättigten Fettsäuren, also gesundem Fett. Die Kombi von Nüssen und Beeren verbessert zudem euren Stoffwechsel, da weniger Fett gespeichert wird und Giftstoffe abgefangen werden.

Lebensmittelkombinationen Nr. 2: Kaffee und Zimt

Im Kaffee sind Koffein und das Vitamin Niacin enthalten. Beides unterstützt euren Stoffwechsel und somit auch die Fettverbrennung. Zimt ist nicht nur mega lecker, sondern lässt euch mit Hilfe seiner Antioxidantien schneller vom Training erholen. Je mehr Training, desto weniger Fett!

Lebensmittelkombinationen Nr. 3: Zitronen und Weißer Tee

Weißer Tee stärkt den Fettabbau und blockiert sogar die Entstehung von neuen Fettzellen. Die sekundären Pflanzenstoffe im Tee, das Catechin und andere Polyphenole, wandeln das Fett in Energie um, die euch beim Abnehmen hilft. Das Fett schmilzt. Das Vitamin C von nur einer halben Zitrone steigert eure Fettverbrennung sogar um 25%!

Lebensmittelkombinationen Nr. 4: Bananen und Zimt

Bananen haben komplexe und einfache Kohlenhydrate, die euch mit Energie versorgen. Sie fördern auch die Verdauung von Fetten, Giftstoffe werden schneller aus dem Körper befördert und euer Gehirn wird besser mit Sauerstoff versorgt.

Durch den Zimt wird das Insulin aktiviert, um den Blutzuckerspiegel zu regulieren. Ein hoher Blutzuckerspiegel sorgt oft dafür, dass überschüssiges Fett gespeichert wird. Also sorgen Bananen für eine gute Verdauung und der Zimt schützt euch vor starken Blutzuckerspiegelschwankungen und Heißhunger durch die einfachen Kohlenhydrate der Banane.

Lebensmittelkombinationen Nr. 5: Lachs und Knoblauch

Macht den Fisch das nächste Mal doch mit Knoblauch. Lachs ist eine perfekte Omega-3-Quelle und liefert Proteine für den Muskelaufbau. Der Knoblauch aktiviert eure Leber und heizt eurem Stoffwechsel ein.

Lebensmittelkombinationen Nr. 6: DON’Ts

Es gibt leider auch Lebensmittelkombinationen, die nicht so super Vorteile für euch haben. Diese sechs Kombis solltet ihr vermeiden, wenn ihr abnehmen und euch mit Vitaminen versorgen wollt:

  • Salat und fettfreies Dressing. Eigentlich eine kalorienarme Sache, aber ohne ein bisschen Fett bringt euch das ganze Grünzeug nichts. Ihr könnt die fettlöslichen Vitamine aus Möhre und Co. gar nicht aufnehmen.
  • Weißbrot mit Marmelade. Beides führt durch die einfachen Kohlenhydrate zu rasantem Blutzuckeran- und -abstieg. Darauf folgt eine Heißhungerattacke, denn die beiden Nahrungsmittel machen euch nicht satt.
  • Burger und Bier. Eigentlich ’ne nette Kombi. Aber der Körper baut als erstes den Alkohol ab, das Fett wird eingelagert und das dann direkt an Bauch und Hüfte.
  • Linsen und Rotwein. Linsen sind sehr eisenhaltig, aber pflanzliche Stoffe aus dem Wein verhindern die Eisenaufnahme. Mit Vitamin C nehmt ihr Eisen aus Lebensmitteln am besten auf.
    Hier findet ihr die passenden top 10 Vitamin C-Lebensmittel.
  • Alkohol und Koffein. Der Espresso oder die Tasse Kaffee verhindert die sedierende Wirkung vom Alkohol, an sich super. Ihr fühlt euch weniger betrunken. Aber…
    Alkohol und Koffein in Kombination verlangsamen eure Hirnleistung.
  • Schwarzer Tee und Milch. Die Engländer und die Ostfriesen schwören drauf. Dabei macht diese Kombi beide Lebensmittel unwirksam. Die entzündungshemmende Wirkung vom Tee wird durch die Milchproteine zerstört. Die Milchproteine binden sich auch an die Antioxidantien aus dem Tee und verhindern die Aufnahme vom Körper. Das Teein, also das Koffein vom Tee, hemmt die Kalziumaufnahme aus der Milch.
    Kleiner Tipp: Zitronensaft im Tee fördert die Aufnahme von den Antioxidantien.

Wenn ihr diese Lebensmittelkombinationen in eure Ernährung aufnehmt und die Don’ts vermeidet, dann schmeckt’s euch nicht nur gut, ihr tut euch ganz nebenbei was für eure Fettverbrennung. Welche Kombi esst ihr am liebsten? Schreibt’s in die Kommentare.

Euer Prinz