• Folgt mir auf Instagramm

Mischa Janiec – Wer ist der Fitness-YouTuber eigentlich?

Mischa Janiec

0 0 0 0

Fitness-YouTuber und Bodybuilder fangen alle quasi von Kindesbeinen an, zu trainieren, sonst wird das nichts mit der Top-Form?! Bullshit! Hier ist der lebende Beweis: Mischa Janiec hat das Gym zum ersten Mal mit 18 überhaupt betreten! Aber lest selbst…

Mischa Janiec – Wer ist der YouTube-Star?

Mischa Janiec, Jahrgang 1991, zur Hälfte Schweizer, zur Hälfte Pole, ist Natural Bodybuilder, Fitness-YouTuber, Personal Trainer und Fitness-Model – und zählt mit seinen 207.000 Instagram-Followern, fast 200.000 Facebook-Fans, rund 164.000 YouTube-Abonnenten und 38.500.000 Videoaufrufen klar zur Elite der deutschsprachigen Fitness-Influencer.

Plant Based for 2 years and still feelin great. 🦋 ___ CURRENT STATS: 100kg / 190cm / 11% Bodyfat 🔬 ___ Next to lentils, beans, soy, tofu, grains & legumes, I love to add one or two servings of #Plantein from @profuelsupplements to hit that sweet spot for protein intake. 🔑 ___ I usualy try to get in around 150-200g of Protein a day. Its possible to hit those goals without any supplements, but a nice, good tasting plantprotein mix is just way more convenient + the amino acid profile is top notch. ___ With that said, Plant Proteins work as good as any other animals based protein when it comes to musclebuilding. #PlantPower ___ ▹▹▹ 100% Vegan Supplement Line: @profuelsupplements ✅ ____ #Profuel #QualityDefined #AllVegan

Ein Beitrag geteilt von Mischa Janiec (@mischajaniec) am

Neben eigenen Online-Fitness-Programmen sowie den beiden Marken Profuel und Probro ist Mischa Janiec vor allem für seine Reise- und Lifestyle-Videos bekannt geworden, in denen er seine exzessive Lebensweise der Öffentlichkeit präsentiert.
Kein Wunder, denn er hat quasi beim Meister dieser Mentalität gelernt – nämlich bei keinem geringeren als Karl Ess!

Von Fast Food & Drogen zur Fitness-Ikone: Mischa Janiecs Online-Karriere

Bis er zu dessen Crew zählte, war es aber ein langer Weg. Bis Mischa Janiec 17 war, drückte er sich erfolgreich vor jeder Art von Sport. Stattdessen trieb er sich auf Partys rum, zockte, trank viel Alkohol und kiffte regelmäßig – trotzdem war er mit seiner Figur (75 Kilo bei 1,90 m) zufrieden. Dann zwangen ihn starke Rückenschmerzen zum Arzt – die Diagnose: Skoliose.
Sein Arzt riet ihm, sich im Gym anzumelden, um sich selbst zu therapieren, aber bis er sich dazu durchrringen konnte, musste erst ein Jahr weiterer Schmerzen vergehen. 2009 meldete der gerade Volljährige sich schließlich im Gym an – und fand schnell Gefallen am Krafttraining: Für ihn war es der perfekte Stressabbau und ein neues Ventil, seinen Perfektionismus auszuleben.
So strebte Mischa Janiec quasi von Anfang an den perfekten Bodybuilder-Körper an. Den erreichte er 2011 und wurde Schweizer Junioren Meister bei der SNBF (Swiss Natural Bodybuilding and Fitness Federation). Beachtliche Leistung nach nur zwei Jahren Training!
Im selben Jahr startete Mischa Janiec auch seinen YouTube-Channel. Eigentlich wollte er nur seine eigene Entwicklung festhalten, aber als er merkte, dass er via YouTube viel größere Massen erreichen konnte, als jemals durchs Personal Training – ja, er hat eine Trainer-Ausbildung – wurde der Channel zu seiner zweiten großen Leidenschaft neben dem Bodybuilding.
Als Mischa Janiec 2013 den amerikanischen Fitness-YouTuber Matt Ogus kennenlernte, der neben Ernährungs- und Trainingstipps vor allem seinen ausschweifenden Lifestyle zur Schau stellte, war er beeindruckt: DAS wollte er auch.


Sein Glück, dass er kurze Zeit später Karl Ess kennenlernte und dessen Gym Aesthetics-Crew beitrat. Die ersten gemeinsamen Videos entstanden und spätestens nach ihrer Thailand-Reise ging Mischa Janiecs Followerzahl durch die Decke.
Was folgte, war die klassische Fitness-YouTuber-Karriere: Aufträge als Fitness-Model, Co-Founder der Sportswear-Brand Probro sowie des Supps-Herstellers ProFuel und die beiden eigene Online-Programme Lean Bulk System (2013) und Sciencethetics (2017).
Kurz: Mischa Janiec hatte es geschafft – nun ist er in der Situation wie sein einstiges Vorbild und dreht Trainings- und Ernährungsvideos, während er durch die Welt reist.
Hier seht ihr eines seiner Videos aus Las Vegas:

Training bis zum Muskelversagen: Mischa Janiecs Trainingsplan

Schon Mischa Janiecs Vater war Bodybuilder – irgendwie wird er seine Form also auch in den Genen haben. Aber natürlich steckt auch eine riesige Portion Disziplin und Schweiß in seinem Körper!
Der Fitness-YouTuber trainiert sechsmal wöchentlich nach dem 3er-Split Push 1, Pull 1, Leg 1, Push 2, Pull 2, Leg 2, sodass er in jeder Einheit zwei Fokusgruppen trainiert.
Sein Motto: „Geh in jedem Workout an deine Grenzen!“. Mischa Janiec trainiert wie folgt nach dem 5 x 5-Prinzip: Zuerst Grundübungen wie Kreuzheben (er schwört auf Grundübungen!), dann Progressionsübungen wie Rudern, um den Muskel voll auszureizen und am Ende einige wenige Isolationsübungen. Seine Lieblingsübungen: Squats und Military Press, dafür kann man ihn mit Ausfallschritten jagen.
Wer so viel trainiert, muss natürlich auch auf Regeneration achten: Mischa Janiec gönnt sich jede Nacht mindestens 7 bis 8 Stunden Schlaf und geht zweimal im Monat zur Sport-Massage.
Und Cardio?! Nope – er ist ein absoluter Ausdauer-Muffel. Nur in der Diät geht’s nicht ohne, da stehen 30 Minuten nach dem Workout auf dem Plan. Der Natural Athlet bevorzugt HIIT, aber das ist kräftemäßig natürlich nicht immer drin.

Bodybuilding (fast) ohne tierische Produkte: So ernährt er sich

Kommen wir zur Ernährung: Als Mitglied der Karl Ess-Crew ernährt sich Mischa Janiec vegan, allerdings weit weniger streng, beispielsweise greift er bei Probro-Challenges auch mal zu Steak und Co. Grundsätzlich fährt er mit High Carb, Low Fat gut. Bodybuilder brauchen viel Eiweiß?! Nö! 1,4 Gramm pro Kilo Körpergewicht reichen, wenn man Mischa Janiec glaubt. Und er bringt mittlerweie immerhin knapp 100 Kilo (Wettkampf: 87 Kilo) bei 1,90 m auf die Waage – bei einem Körperfettanteil von 10-13 Prozent!

DOUBLE TAP IF YOU ❤️WAFFLES 😍Even better when they are 100% vegan 🌱#TeamLeanBulk #FoodPorn #Vegan

Ein Beitrag geteilt von Mischa Janiec (@mischajaniec) am


Obwohl der Fitness-YouTuber sich das ganze Jahr über clean ernährt, sind zwischendurch auch mal kleine Sünden drin, solange sie in seinen täglichen Bedarf passen: Mischa Janiec trackt jeden noch so kleinen Snack und vertraut auf IIFYM (If it fits your macros).
Apropros Snack: Ob er drei große oder sechs kleine Mahlzeiten isst und zu welchen Zeiten ist ihm völlig egal.
Natürlich nimmt Mischa Janiec als Co-Founder einer Supplements-Marke auch selbst Nahrungsergänzungsmittel: Aminosäuren, Omega 3, Vitamin D, Kreatin, Whey und hin und wieder einen Booster.
Auch als Natural Athlet gilt eben: Ganz ohne geht’s dann doch nicht!

Neugierig geworden? Hier findet ihr Mischa Janiec im Internet:

Euer Prinz

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.