Smartgains Sally aka Smartgains Princess: Wer ist die Fitness-YouTuberin?


Von der Spätzünderin im Kraftsport zur beliebten Newcomerin

Vom Cardiobunny zum athletischen Fitness-Girl: Smartgains Sally – oder auch Smartgains Princess – hat eine sportliche 180-Grad-Wendung hingelegt. Mit welchem Training und welcher Ernährung sie ihren Body definiert hat und wie sie den Schritt ins Fitness-YouTuber-Leben geschafft hat, erfahrt ihr hier!

Smartgains Sally – Wer steckt hinter den YouTube-Videos?

Smartgains Sally oder Smartgains Princess – je nachdem, welches Soziale Netzwerk ihr gerade nutzt, schwankt sie zwischen diesen beiden Namen – ist noch ein Newcomer unter den deutschsprachigen Fitness-YouTuberinnen: Ihren Channel gibt es erst seit Juni 2017.
Umso krasser, welchen Erfolg sie bereits hat: 61.200 Instagram-Fans, 2.400 Facebook-Follower sowie fast 19.000 YouTube-Abonnenten mit insgesamt 740.000 Videoaufrufen verfolgen Smartgains Sallys schon.

Sally lebt gemeinsam mit ihrem Freund – ebenfalls Fitness-Influencer und YouTuber – Benjamin Burkhardt zusammen in der Nähe von Stuttgart.

Vom Schreibtisch zum Gym-Junkie: Smartgains Sallys Online-Karriere

Wer glaubt, Smartgains Sally sei schon ein alter Hase im Kraftsport, der irrt gewaltig: Die 25-Jährige hat erst vor 2 Jahren, sprich 2015, das erste Mal ein Gym von innen betreten – und gleich ihr zweites Zuhause gefunden!
Klar, Sport hat sie auch vorher schon gemacht, vor allem Tanzen und Handball. Mit ungefähr 18 Jahren verbringt sie ihre Freizeit aber lieber mit Feiern und Co. und meldet sich im Verein ab. Ihre Ernährung bleibt genau wie zuvor – die Folge: Nach und nach passen die alten Klamotten einfach nicht mehr.
Also geht Smartgains Sally von nun an viermal wöchentlich ins Gym. Anfangs hält sie sich noch an den Standardplan, den der Trainer ihr erstellt, einen Bauch-Beine-Po-Plan mit 20 Wiederholungen an Maschinen, zwischendurch switcht sie aber immer wieder zu willkürlichen Übungen, die sie bei anderen Fitnessgirls gesehen hat. Diese Taktik geht natürlich nicht auf und die Fitness-YouTuberin ist von ihrer Traumfigur genauso weit entfernt wie anfangs.
Frustriert macht sie das Krafttraining dafür verantwortlich und setzt von nun an auf stundenlange moderate Cardiosessions. Zusammen mit einem strikten Kaloriendefizit nimmt sie auch tatsächlich 9 Kilo in nur 3 Monaten ab, aber ihr Körperfettanteil bleibt relativ hoch. Stichwort: Skinny Fat.

View this post on Instagram

Heute vor 4 Jahren hab ich die beste Entscheidung meines Lebens getroffen, mit dir meinen Weg zu gehen. In dieser Zeit haben wir gemeinsam verdammt viel auf die Beine gestellt und ohne den anderen wären wir heute beide nicht da wo wir jetzt sind. Egal ob du einen YouTube Channel eröffnet hast oder ein Gym eröffnet wurde, zusammen haben wir das halt echt gerissen. Als du deinen Channel eröffnet hast, war ich noch im Studium und habe jede freie Minute genutzt um dich zu filmen. Der Umgang mit der Kamera war mir bis hierhin neu und ich musste wirklich viel Zeit investieren um das nur ansatzweise zu beherrschen. Und dann hast du mir die Halle für das Gym gezeigt. Im ersten Moment dachte ich so: „puh, bisschen ne Bruchbude“, aber ich hab dir gesagt, egal was du machst, ich stehe immer hinter dir und das habe ich bis heute nicht einen Tag anders gemacht. Wir sind in manchen Punkten gegensätzlich aber genau das macht uns zu einem so verdammt guten Team, wir ergänzen uns einfach. Klar sind wir nicht immer einer Meinung, es fliegen auch mal die Fetzen und ich würde dich gerne auch mal ab und an auf den Mond schießen aber das ist ganz normal und macht uns nur stärker Der Gymbau war rückblickend wirklich eine richtige krasse Nummer. Niemals hätte ich gedacht was das alles auf uns zukommt. Wie stark eine Beziehung wirklich ist siehst du bei so etwas. Ich habe Benny in den 4 Monaten vom Bau so gut wie gar nicht gesehen, obwohl wir zusammen wohnen. Und wenn der Mann dann noch 3 Tage vor der großen Opening Party totkrank im Bett liegt, nicht mal aufstehen kann und du die Bauarbeiter von links nach rechts schicken musst, war man der Verzweiflung schon ziemlich nah😅 Die Anfangszeit nach der Eröffnung waren hart und 4h Schlaf und ein 16 h Tag Standard. Aber hey, heute können wir gemeinsam in unser eigenes Büro und Gym laufen und sagen: WE MADE IT👊🏻 Was als nächstes kommt, weiß ich nicht, dir wird sicherlich was einfallen aber egal was es ist, ich zieh mit, ich steh hinter dir und vertraue dir. 4 Jahre und noch viele mehr 💗 Ich liebe dich😍 #love #4years #dreamteam #couplegoals #relationshipgoals #togetherwecan #happy

A post shared by SALLY (@smartgains_princess) on

Erst als sie ihren Freund Benjamin Burkhardt kennenlernt, den meisten von euch wohl eher als Fitness-YouTuber Smartgains bekannt, trainiert sie mit richtiger Ausführung nach einem festen Plan – und erreicht endlich ihre Ziele!
Obwohl sie Personal Training anbietet und passend zur FIBO 2017 ein E-Book mit gesunden Desserts- und Backrezepten für Fitness-Fans herausbringt, orientiert sich Smartgains Sally zunächst beruflich in eine ganz anderen Richtung: Sie studiert BWL mit dem Schwerpunkt Steuern und Wirtschaftsprüfung und fängt fulltime in einer Kanzlei an – der klassische Bürojob mit acht Stunden sitzen täglich.
Dann die Wendung: Da sie immer wieder in den Instastories und YouTube-Videos ihres Freunds zu sehen ist und bei dessen Followern auf hohe Begeisertung stößt, entschließt sich Smartgains Sally im Juni 2017, ihren eigenen Kanal zu gründen. Am 05. Juni erscheint ihr erstes Video, das ihr hier sehen könnt:

Sally kündigt ihren Job, um sich von nun an in Vollzeit mit ihrer Arbeit als Fitness-Influencerin beschäftigen zu können. Das muss sie auch: Neben den Social Media ist sie im Team Rocka von Julian Zietlow und dessen Frau Alina Schulte im Hoff und dementsprechend eines der Gesichter der Supps-Marke Rocka Nutrition und des Bekleidungslabels Bum Bum.
Zudem hat sie wie die meisten Fitness-YouTuber ihr eigenes 12-Wochen-Programm „Fit and Curved. Läuft bei ihr!

From skinny to strong – das Training von Smartgains Sally

Wie ihr eben gelesen habt, hat Smartgains Sally ihre ersten eineinhalb Trainingsjahre im wahrsten Sinne des Wortes verplempert – und ärgert sich noch heute über ihre Cardiobunny-Zeit.
Aber: Sie hat die Kurve zum effektiven Krafttraining ja noch früh genug bekommen.
Im Gegensatz zu den meisten Gym-Newbies hat Smartgains Sally nicht mit einem Ganzkörpertraining gestartet, sondern direkt ein Split-Training – einen Oberkörper-Unterkörper-Split – durchgezogen. Das hat sich bis heute nicht geändert – Smartgains Sally hat ihren Plan fast gar nicht geändert und erzielt trotzdem noch Erfolge!
Sie trainiert allerdings auch stolze fünf- bis sechsmal pro Woche: Oberkörper – Unterkörper – Restday und wieder von vorn. In der Regel nüchtern noch VOR dem Frühstück, by the way…
Und Cardio?! Klar, darf auch nicht vernachlässigt werden: Vor dem Workout 10 Minuten zum Aufwärmen, danach noch 20 zum Cool-Down oder letzten Auspowern.
An ihren Restdays ergänzt Smartgains Sally ihren Trainingsplan je nach Laune um weitere 30-45 Minuten entspanntes Ausdauertraining.

Wichtig für sie: Trotz hohen Gewichten niemals eine saubere Technik vernachlässigen!
Die Fitness-YouTuberin zieht hauptsächlich Grundübungen mit 6 bis 8 Wiederholungen durch, die sie um wenige Isolationsübungen mit 10-15 Wiederholungen ergänzt. Davon macht sie pro Einheit 3-4 Sätze.
Übrigens: Trotz Sixpack gibt’s bei Smartgains Sally nur eine einzige separate Bauchmuskelübung: Beinheben. Schließlich leistet der Bauch bei allen anderen Übungen wie Kreuzheben oder Squats genug!

Essen wie Smartgains Princess – so sieht Sallys Ernährung aus

Smartgains Sally ist mal wieder das beste Beispiel: Trotz stundenlanger Workouts hat sich ihr Traum vom flachen Bauch, straffen Oberschenkeln und einem schönen Po nicht erfüllt. Vom falschen Trainingsplan einmal abgesehen war ihr vor allem ihre Ernährung im Weg: Sie hat anfangs nicht nur viel zu wenig gegessen, sondern auch ihren Eiweißkonsum viel zu niedrig gehalten. Mittlerweile kein Thema mehr: Smartgains Sallys Ernährungsplan ist Low Carb ausgerichtet, rund 2 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht landen auf ihrem Teller.
Beim Fett orientiert sie sich an der Untergrenze: 0,5 Gramm pro Kilo Körpergewicht sind das empfohlene Minimum, sie nimmt 0,7 bis 0,8 Gramm am Tag auf. Die restlichen Kalorien füllt sie dann mit Kohlenhydraten auf.
Ihr merkt schon, Smartgains Sallys Ernährung geht in Richtung IIFYM. Sie wiegt und trackt ihre Ernährung daher fleißig, verbietet sich generell aber nichts. Könnte sie auch gar nicht, denn gerade Süßes und Desserts haben es ihr echt angetan!

Smartgains Sally versucht, möglichst viel selber zu kochen und dabei unverarbeitete Lebensmittel zu verwenden.
Wer ihren YouTube-Channel bereits verfolgt, weiß: Smartgains Sally ist süchtig nach Kaffee und Porridge!
Allerdings gibt’s bei ihr auch reichlich Nahrungsergänzungsmittel: Zink, Magnesium, Vitamin C und D, BCAAs und Kreatin regelmäßig, Booster und Whey hin und wieder.
Alles in allem funktioniert Smartgains Sallys Kombi aus Training und Ernährung: Bei einer Körpergröße von 1,65 m wiegt sie etwa 59-60 Kilo. Pure Gains, versteht sich!
Übrigens, Message vor allem an euch Ladies: Wer denkt, einen so niedrigen Körperfettanteil kann man nur mit krassem Kaloriendefizit halten, der ist auf dem Holzweg: 2.300 Kalorien gönnt sich Sally, um ihre Figur zu halten!

Ihr wollt mehr erfahren? Hier findet ihr Smartgains Sally im Internet:

Kennt ihr Smartgains Sally bereits?

Euer Prinz