Gesunde Grillrezepte: Diese 15 bringen euch zum Beachbody


Lecker und fitnessgerecht grillen: So geht's!

Die Tage sind lang, die Sonne scheint und die Temperaturen sind perfekt, um abends wieder lange draußen zu sitzen. Was darf da nicht fehlen?! Klar, Grillen!
Und was schmeißen wir dabei so gut wie jedes mal auf den Grill? Rostbratwurst und Nackensteaks, dazu Ketchup, Remoulade, eine ordentliche Portion fertigen Kartoffelsalat und Baguette – fertig ist das Grillvergnügen! Vergnügen?! Pustekuchen! Zwar werden sich eure Geschmacksnerven über die fettigen Kalorienbomben sicher freuen, eure Gains dagegen weniger…
Damit beide zufrieden sind, zeige ich euch einige gesunde Grillrezepte, die eurem Beachbody in keinster Weise im Wege stehen! 15 Rezepte – da ist für jeden Geschmack was dabei!

Lecker und gesund: Die besten Grillrezepte für Gemüse auf dem Rost

Für eine gesunde Ernährung sind Obst und Gemüse superwichtig – warum also nicht mal aufs Steak verzichten und stattdessen Gemüse grillen? Bevor ihr jetzt empört aufschreit – versucht’s erst mal. Die kommenden gesunden Grillrezepte sind richtig lecker, versprochen! Klar, den typischen Bratwurst-Geschmack werden sie nicht ersetzen können, aber denkt dran: Vegetarisch grillen spart Fett und Kalorien.

Gesunde Grillrezepte: Grüner Spargel mit Parmesan

Spargel gibt’s bei euch nur gekocht, wenn auch nur den weißen und dann mit ordentlich Fleisch oder Fisch, weil der Spargel kaum Geschmack hat?!
Dabei ist grüner Spargel viel aromatischer, hat mehr Vitamine, nur 0,1% Fett und ist sogar umweltfreundlicher. Er darf nämlich in der Sonne wachsen, bekommt daher seine grüne Farbe und für den Anbau wird keine schwarze Folie gebraucht, wie beim weißen Spargel. Und schälen braucht ihr ihn auch nicht, nur abwaschen und das leicht holzige Ende etwa fingerbreit abschneiden.

Nur eine kleine Beilage muss Spargel auch nicht sein. Grüner Spargel ist das Trend-Gemüse auf dem Grill! Mega lecker, kaum Kalorien, ideal zum Abnehmen, vegetarisch und vor allem schnell fertig. Dazu bereitet ihr 500 g grünen Spargel vor. Lasst ihn 5 Minuten auf dem Grill und packt ihn dann nochmal für 7-8 Minuten an den Rand des Grills, damit er richtig gar ist, aber noch Biss hat. Nicht schwarz werden lassen! Serviert ihn sofort als gegrillte Beilage oder als Hauptgericht, denn mehr Zutaten braucht es dafür nicht. Der grüne Spargel schmeckt einfach zu gut!

Mein Tipp: Bestreut ihn nach dem Grillen mit etwas Parmesan, der dann auf den heißen Stangen schmilzt und als Marinade dient. Das Rezept ist nicht nur super würzig, sondern auch ein gesundes Meal vom Rost!

Tipps, was ihr noch mit grünem Spargel machen könnt: Spargel Fries.

Gesunde Grillrezepte: Maiskolben mit Zitronen-Pfeffer-Marinade

Eines der leichtesten und gleichzeitig beliebtesten vegetarischen Grillrezepte:

Einfach gegarte Maiskolben mit etwas Olivenöl bestreichen und am Rand des Grills 10-15 Minuten bräunen, dabei ab und zu wenden.

In der Zwischenzeit Zitronensaft mit Pfeffer, Salz und einer kleinen Prise Zucker vermengen. Die Maiskolben vom Grill nehmen, mit dem Zitronen-Pfeffer beträufeln und servieren.

Gesunde Grillrezepte: Gegrillte Süßkartoffeln mit Avocado-Dip

Süßkartoffeln waschen, längs in Spalten schneiden und mit etwas Öl bepinseln. Von jeder Seite für rund 5 Minuten grillen. Achtung, der Grill sollte nicht zu heiß sein! In der Zwischenzeit eine halbe Avocado pro Person mit einer Gabel zerdrücken und mit etwas Zitronensaft, Knoblauch, Salz und Pfeffer abschmecken. Zu der Süßkartoffel servieren.

Gesunde Grillrezepte: Sommerliche Gemüsespieße mit Honig-Senf-Marinade

Verschiedenfarbige Paprika, Champignons, Zucchini und Cocktailtomaten waschen und alles außer den Tomaten in mundgerechte Stücke schneiden. In einer Schüssel Honig, Senf, etwas Olivenöl, Kräuter nach Wahl und einen Spritzer frischen Orangensaft mit Salz und Pfeffer zu einer zähflüssigen Masse verrühren. Die Gemüsestücke und die ganzen Tomaten hineingeben, die Dose mit einem Deckel gut (!) verschließen und schütteln, sodass sich die Marinade über die Stücke verteilt.

Dann das Gemüse in verschiedenen Kombinationen auf Schachlick-Spieße stecken und auf den Grill legen. Je nach Größe müsst ihr eventuell eine Alu-Grillschale unterlegen, dann dauert es entsprechend länger.

Für eine ausgewogene Ernährung: Regelmäßig Fisch grillen

Sicher habt ihr alle schon mal gehört, wie wahnsinnig gesund Fisch ist: Viel Eiweiß, gesunde Fette und somit ein optimales Lebensmittel für den Muskelaufbau. Und auf dem Grill könnt ihr ihn auch noch besonders fitnessgerecht zubereiten: Die kurze Zubereitung erhält die meisten Nährstoffe und braucht nicht einen Tropfen Fett. Top!

Gesunde Grillrezepte: Fettarme Garnelen-Kräuter-Päckchen

Hierfür verwendet ihr am besten verzehrfertige Tiefkühl-Garnelen. Diese in einem Sieb auftauen lassen.

Eine halbe Peperoni und eine Bio-Zitrone waschen und in feine Scheiben schneiden. Garnelen mit einem Küchentuch trocken tupfen und je ca. 3 Stück auf ein Stück Alufolie geben. Mit je 3 TL fettarmen Kräuter-Frischkäse und einigen Peperoni- und Zitronenscheiben belegen und mit etwas grobem Salz würzen. Die Folie über dem Päckchen gut verschließen und auf dem heißen Grill etwa 8-12 Minuten grillen. Vorsicht: Nicht direkt über der Glut grillen.

Gesunde Grillrezepte: Proteinbombe Lachs in Erdnusssauce

Aus gleichen Teilen Erdnussbutter, Honig, Limettensaft und Chilisauce eine Marinade anrühren und den Lachs darin etwa 30 Minuten im Kühlschrank einlegen. Diesen dann entweder auf eine Grill-Aluschale legen oder in ein spezielles Fischgitter spannen, damit der Fisch beim Wenden nicht zerfällt. Ungefähr 10 Minuten grillen.

Gesund grillen: Geht auch mit Fleisch

Es gibt unglaublich viele, tolle Alternativen zu all dem abgepackten und vormarinierten Grillfleisch, das man in den meisten Supermärkten bekommt. Ihr könnt mir glauben: Habt ihr erst einmal eine der folgenden Ideen ausprobiert, werdet ihr garantiert keine Lust mehr auf fettige Nackensteaks, Bauchfleisch und Rostbratwürstchen haben!

Gesunde Grillrezepte: Steak nach brasilianischer Art

Mein Favorit: Saftiges Rindfleisch mit Limettensaft, Olivenöl und Meersalz. Proteinreich, supereasy in der Zubereitung, gesund und einfach lecker! Ein Stück Rinderhüfte so lange auf den heißen Grill legen, bis es so durch ist, wie ihr es am liebsten mögt – ich empfehle euch medium. Im Anschluss lasst ihr das Fleisch für 5 Minuten ruhen.

Auf einem Holzbrett das Steak mit einem scharfen Messer in ganz dünne Streifen schneiden und mit ein wenig Olivenöl, dem Saft einer frischen Limette und Meersalz würzen.

Gesunde Grillrezepte: Hähnchen-Gemüse-Spieße

Mindestens genau so einfach und lecker ist dieses gesunde Grillrezept: Frische Hähnchenbrust, Paprika und Zucchini in kleine Stücke schneiden und nacheinander auf Schaschlikspießen aufreihen. Mit Salz, Pfeffer, Chiliflocken und etwas Rosmarin würzen und ab auf den Grill, bis das Fleisch durch ist. Es macht sich aber auch Obst gut auf dem Hähnchenspieß. Wie wäre es mit diesem Hähnchenspieß mit Papaya?

Gesunde Grillrezepte: Tipps für die Beilagen

Kartoffelsalat, Nudelsalat, Kräuterbaguette – alles schön und gut, aber leider sind diese Beilagen zum Grillen alles andere als fitnessgerecht! Die gute Nachricht: Gerade Beilagen kann man so unglaublich variieren, dass garantiert für jeden eine leckere Alternative zu den kalorien- und mayonnaisehaltigen Klassikern dabei ist!

Gesunde Grillrezepte: Fitnessgerechter Kartoffelsalat

Festkochende Kartoffeln in reichlich Salzwasser kochen, bis sie gar sind. Abkühlen lassen und in der Zwischenzeit einen Apfel und eine Gurke waschen und in feine Stückchen schneiden.

Für das Dressing Naturjoghurt mit Senf, etwas Öl, Salz, Pfeffer und frischem Schnittlauch vermischen. Die inzwischen abgekühlten Kartoffeln pellen und in Scheiben schneiden. Alle Zutaten in einer Schüssel mit dem Dressing vermengen. Nach Belieben Sonnenblumenkerne darüber geben.

Gesunde Grillrezepte: Fruchtiger Rucola-Mango-Salat

Rucola waschen, trockenschleudern und in eine Schüssel geben. Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Kern trennen und in feine Würfel schneiden. Rote Paprika und Frühlingszwiebel waschen und in feine Würfel bzw. Ringe schneiden. Alles zum Rucola zufügen. Eine Vinaigrette aus Balsamicoessig, Senf, etwas Honig, Öl, Salz und Pfeffer anrühren und mit dem Salat vermischen.

Darf bei keinem guten Grillen fehlen: Saucen

Sagt Ketchup, Cocktailsauce und Aioli goodbye – hier kommen viel leckerere und vor allem gesünderen Alternativen zum ganzen Standardkram, die ihr lieben werdet!

Gesunde Grillrezepte: Guacamole geht immer

Der Avocado-Dip ist ein Klassiker aus der mexikanischen Küche und mein absoluter Liebling! Perfekt zu hellem und dunklen Fleisch, zu Scampis, als Dip für (Vollkorn-)Brot – Guacamole geht einfach immer und ist vor allem richtig easy selbst zu machen!

Eine Avocado mit einer Gabel zerdrücken, eine fein gewürfelte Tomate, den Saft einer halben Zitrone, zwei gepresste Knoblauchzehen und einen Esslöffel fettarmen Naturjoghurt dazugeben, alles verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer es ein wenig schärfer mag, kann eine halbe Chilischote in feine Ringe schneiden oder für mehr Würze Bärlauch und Schnittlauch kleinhacken und zu der Masse zufügen oder eine kleine feingehackte Zwiebel. Ihr könnt die Guacamole aber auch ganz easy einfach nur aus Avocado und Zitronensaft machen und mit Pfeffer abschmecken. Eurer Kreativität und eurem Geschmack sind keine Grenzen gesetzt!

Gesunde Grillrezepte: Leichter Kräuterquark mit viel Eiweiß

Innerhalb weniger Minuten und aus nur wenigen Zutaten: Kräuterquark eignet sich perfekt für spontane Grillabende! Ihr braucht nur Magerqaurk und Kräuter nach Wahl – das war’s. Richtig lecker finde ich Kräuterquark mit Schnittlauch, Petersilie und Kresse. Dazu die Kräuter fein hacken und mit dem Quark und etwas Wasser verrühren. Nach Belieben mit Salz, Pfeffer und Knoblauch abschmecken. Ein kleiner Tipp: 2-3 kleiner Spritzer Maggi am Ende in den Quark geben. Hört sich zwar komisch an, aber glaubt mir, schmeckt echt!

Gesund grillen: Desserts gibt’s auch fitnessgerecht

Nach dem Grillen noch ein Eis?! Wenn’s nicht gerade Nicecream ist, eine absolute Sünde für jeden Vollblutsportler. Heißt aber nicht, dass ihr auf eure Nachspeise verzichten müsst – switcht einfach um auf gesündere Alternativen!

Gesunde Grillrezepte: Gegrillte Ananas

Eine total einfache und super leckere Dessert-Variante ist gegrillte Ananas mit Zimt!

Dafür die Ananas schälen, den harten Strunk entfernen, in Scheiben schneiden und auf den Grill legen. Jede Seite für ca. 30 Sekunden grillen, mit Zimt würzen und servieren.

Gesunde Grillrezepte: Obstspieße mit Joghurt

Geniale Vitaminbombe, die euer Kalorienkonto garantiert nicht belastet: Frische Erdbeeren, einen Apfel, Feigen und Aprikosen waschen und in Stücke schneiden. Eine Mango schälen und das Fruchtfleisch ebenfalls stückeln. Die Obststücke nacheinander auf Spießen aufreihen und an den Rand des Grills legen. Schmeckt natürlich auch mit anderen Obstsorten megalecker!

Achtung: Gut aufpassen, Obst ist empfindlich und wird schnell schwarz! Die fertigen Spieße mit Naturjoghurt servieren.

Gesunde Grillrezepte: Gegrillte Bananen

Der Klassiker mal anders: Während gegrillte Bananen oft mit Schokolade gefüllt werden, kommen bei dieser Variante gesunde Fettsäuren aus Nüssen ins Spiel. Schneidet eure Bananen mitsamt der Schale längs ein, aber nicht ganz durch. Dann gebt ihr pro Banane einen Esslöffel Nussmus nach Wahl hinein und streut – wenn ihr wollt – noch Zimt, Kakaopulver oder grob gehackte Nüsse drüber. Bananen auf den Grill legen und etwa 12-13 Minuten garen. Richtig lecker wird’s, wenn ihr die fertigen Grillbananen mit einer Kugel Protein-Eis serviert.

Diese gesunden Grillrezepte werden euch und euren Gästen garantiert schmecken, wetten?! Probiert’s aus und berichtet mir, wie euer sportlicher Grillabend ankam!

Lasst es euch schmecken!

Euer Prinz